Zu schade für die Hausarbeit?

08 / 2016 von:  Sarah Speck im Gespräch
 

Immer mehr Frauen verdienen mehr als ihre Männer. Was bedeutet das für die Paarbeziehung? Können Frauen endlich die Hauptlast der Hausarbeit abgeben, werden die Arbeiten gerechter verteilt? Nicht in allen Haus­halten, sagt die Geschlechterforscherin Sarah Speck. Manchmal verzichtet eine Frau, die Haupternährerin ist, auf ihre Macht

Sie haben zusammen mit Ihrer Kollegin Cornelia Koppetsch eine Studie zu Frauen als Familienernährerinnen gemacht. Wie kamen Sie darauf?

Uns hat das Thema interessiert, weil die Zahl der Frauen in heterosexuellen Partnerschaften, die mehr Geld verdienen als ihre Männer, stark zunimmt. In den USA haben bereits in rund 40 Prozent der Familien die Frauen die Ernährerinnenrolle inne. In Deutschland gilt das mittlerweile für etwa jede zehnte Partnerschaft, in anderen europäischen Ländern wie England und Spanien liegt die Zahl weit höher als hierzulande.

Wie erklären Sie sich diesen Anstieg?

In...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.