„Falsche Gedanken über sich selbst stehen einem oft im Weg“

01 / 2018 von:  Horst Conen im Gespräch
 

Viele Menschen haben Veränderungswünsche. Sie wollen anders arbeiten, leichter leben, langgehegte Pläne endlich umsetzen. Doch in vielen Fällen bleibt es beim guten Vorsatz. Warum fällt es oft so schwer, das Leben in andere Bahnen zu lenken?

Die Erfahrung zeigt: Die wahren Hürden sind selten unüberwindbare, widrige Umstände, ein unguter Zeitpunkt, mangelnde finanzielle Mittel oder Ähnliches, was oft genannt wird. Die tatsächlichen Verhinderer sitzen zwischen den Ohren – das heißt, es sind negative Konditionierungen und Ausreden wie: „Geht nicht, das kannst du nicht, was sollen die anderen...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Das Museum der zerbrochenen Beziehungen

von Olinka Vištica, Dražen Grubišic
Was von der Liebe übrig bleibt - Geschichten und Bilder
Rowohlt, 2018, gebunden, 128 Seiten

15 €inkl. 7% MwSt.