Vorschau auf das Aprilheft

Heft 04/2018 erscheint am 14. März

Die Kunst der Zuversicht

Wie es Ihnen gelingt, den Blick immer wieder auf das Positive zu richten

 

 

SMARTPHONES

Am digitalen Pranger

Per Smartphone kann jeder kundtun, wer und was ihm missfällt. Dabei verhalten sich viele, als seien sie in der „mentalen Pubertät“, wie der Tübinger Medienwissenschaftler Bernhard Pörksen kritisiert. Er fürchtet um die Mediendemokratie und formuliert Regeln für einen verantwortlichen Umgang mit der digitalen Weltbühne.

GRÜBELN

Mehr Abstand bitte!

Manchmal schenken wir unseren eigenen Gedanken zu viel Glauben, verheddern uns darin und regen uns auf. Was tun? Abhilfe schafft eine gesunde Selbstdistanz – und die lässt sich trainieren.

ÄLTER WERDEN

Noch einmal etwas Neues lernen

Die Kinder sind aus dem Haus, die berufliche Perspektive ist gesichert. Vielleicht naht auch schon der Ruhestand. Wenn bei Ihnen jetzt der Wunsch auftaucht, endlich mal Italienisch oder Klavier spielen zu lernen: Tun Sie es! Es ist nicht zu spät dafür.

IMITATION

Wir sind alle Nachahmer

Wir ahmen ständig nach, was andere tun. Das ist ein Erfolgsgeheimnis unserer Spezies. Imitation bringt uns voran, lehrt uns Neues. Doch Nachahmen ist auch zwischenmenschlich überraschend hilfreich.

SCHULD

Wie leben mit den Selbstvorwürfen?

Ein Autounfall. Ein Mensch ist tot. Der Unfallverursacher kommt mit dem Leben davon. Wie aber erträgt er seine Schuld? Lässt sie sich überhaupt ertragen? Wie kann Psychotherapie hier helfen?

Außerdem in diesem Heft

Dossier Beruf & Leben:
Wie Führung gelingt

Kritisches Denken:
Das Projekt „Dialog macht Schule“

Würdigung der Langsamkeit:
Ein Gespräch mit dem Schriftsteller Christoph Peters

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Hans-Konrad Biesalski: Unsere Ernährungs-biografie

Wer sie kennt, lebt gesünder
256 Seiten, gebunden, Knaus Verlag, 2017

19,99 €inkl. 7% MwSt.