Vorsicht, gefährliche Autofahrer!

16. Juni 2016
 

Wer sich immerzu auf Unschönes und Negatives konzentriert, lebt gefährlich. Buchstäblich. Denn Menschen, die eine negativ verzerrte Sicht auf die Welt haben (negativity bias), verursachen häufiger Verkehrsunfälle. Sie sind besonders sensibel gegenüber Gefahren. Nun könnte man meinen, das mache diese Autofahrer vorsichtiger. Doch Psychologen um Jing Chai aus Peking halten fest: „Personen mit einer negativ verzerrten Wahrnehmung interpretieren die Situation als schlimmer oder gefährlicher als sie tatsächlich ist – und reagieren unangemessen heftig.“

Die Wissenschaftler teilten 38 Probanden in zwei Gruppen auf. In einer befanden sich 23 relativ sichere Autofahrer. Die Teilnehmer der anderen Gruppe waren in der Vergangenheit durch eine hohe Zahl von Verkehrsdelikten aufgefallen. Alle Freiwilligen mussten zudem weitere Angaben zu ihrem Fahrstil und ihren Erfahrungen machen. Diese Informationen berücksichtigten die Wissenschaftler ebenfalls. Vor allem aber erhoben die Psychologen, wie die Autofahrer auf neutrale und negative Bilder reagierten. Als negativ galten etwa Fotos einer angriffslustigen Schlange oder eines verletzten Kindes.

Die Auswertung zeigte, dass die als Straßenrowdys aufgefallenen Probanden heftiger auf die unerfreulichen Aufnahmen reagierten als die vergleichsweise besonnenen Fahrzeuglenker. Damit unterstützen die chinesischen Wissenschaftler frühere Befunde, denen zufolge bestimmte Persönlichkeitsmerkmale – etwa die Neigung, leicht wütend zu werden – ebenfalls die Sicherheit im Auto senken.

Anna Gielas

Quelle:
Jing Chai u. a.: Negativity bias in dangerous drivers. Plos One, 11/1, 2016, e0147083. DOI: 10.1371/journal.pone.0147083

Dieser Beitrag ist in der aktuellen Juli-Ausgabe von Psychologie Heute erschienen, Titelthema "Mut zur Unsicherheit: Die Kunst, in bewegten Zeiten die Balance zu halten".

Weitere interessante Studien finden Sie in der gedruckten Ausgabe von Psychologie Heute in den Rubriken Themen & Trends sowie Körper & Seele. Hier geht’s zum aktuellen Heft: www.psychologie-heute.de/das-heft/aktuelle-ausgabe/

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Der Tod ist besser als sein Ruf

Von Thomas Hohensee u. Renate Georgy
Von einem gelassenen Umgang mit der eigenen Endlichkeit. Benevento Verlag, 224 Seiten

24 €inkl. 7% MwSt.