Besser leben – in passender Umgebung

30. Juni 2016
 

Ob man sich an einem Ort wohlfühlt, kann auch von dem dort vorherrschenden Temperament abhängen. Ähnelt die Persönlichkeit der Mitmenschen der eigenen, stärkt das offenbar das Selbstbewusstsein.

Kreative sollten nach Berlin ziehen, Romantiker fühlen sich in Paris am wohlsten, und Melancholiker träumen von Lissabon. So weit das Klischee. Richtig ist zumindest: Wo wir leben, beeinflusst unser Selbstbewusstsein. Das hat ein internationales Forscherteam um Wiebke Bleidorn von der Universität von Kalifornien in Davis in einer aktuellen Studie gezeigt.

Bekannt war schon zuvor, dass eine zur Persönlichkeit passende Umgebung sowohl die individuelle Zufriedenheit als auch die Leistung fördern kann. Demnach sollte sich ein introvertierter Mensch unter seinesgleichen wohler fühlen als in einer lauten, geselligen Umgebung. Doch tritt er in der geruhsamen Gegend auch selbstbewusster auf als in einem belebten Gebiet? Genau das vermuteten die Psychologen. Denn wer sich von Menschen mit einer ähnlichen Persönlichkeit umgeben fühlt, empfindet Zugehörigkeit und soziale Bestätigung. Das könnte das Selbstvertrauen stärken.

Extravertierte kommen überall gut zurecht

Die Forscher werteten die Angaben von mehr als 500.000 Amerikanern aus 860 Städten aus. Alle Teilnehmer hatten Fragebögen zu ihrer Persönlichkeit und ihrem Selbstbewusstsein ausgefüllt. Den „Charakter“ eines Ortes ermittelten die Forscher, indem sie Durchschnittswerte aus den Angaben der Einwohner errechneten. Die Ergebnisse belegen einen kleinen, aber statistisch signifikanten Einfluss des Wohnorts auf das Selbstbewusstsein des Einzelnen.

Allerdings galt dies nicht für extravertierte selbstsichere Menschen. Sie scheinen überall gut zurechtzukommen. Anders dagegen ist es für diejenigen, die dem Big-Five-Modell der Persönlichkeitspsychologie zufolge durch Offenheit, Verträglichkeit oder Gewissenhaftigkeit geprägt sind. Sie erleben es tendenziell als bestärkend, unter Leuten zu leben, die ihnen selbst ähnlich sind.

ANNA GIELAS/ EMT

Wiebke Bleidorn u. a.: To live among like-minded others: Exploring the links between person-city personality fit and self-esteem. Psychological Science, 27/3, 2016, 419–427. DOI: 10.1177/0956797615627133 (Abstract)

Dieser Beitrag ist in etwas anderer Form in der Ausgabe 07/2016 von Psychologie Heute erschienen, Titelthema "Mut zur Unsicherheit". Weitere Meldungen zu interessanten aktuellen Studien finden Sie im Heft unter anderem in den Rubriken Themen & Trends sowie Körper & Seele.

Kaufen können Sie das aktuelle Heft bei einer Verkaufsstelle in Ihrer Umgebung. Ein Abo für Psychologie Heute können Sie hier abschließen.

Aktuelle und frühere Ausgaben von Psychologie Heute und Psychologie Heute compact gibt es auch im Online-Shop.

Einzelne Artikel finden Sie in unserem Archiv.

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Das Museum der zerbrochenen Beziehungen

von Olinka Vištica, Dražen Grubišic
Was von der Liebe übrig bleibt - Geschichten und Bilder
Rowohlt, 2018, gebunden, 128 Seiten

15 €inkl. 7% MwSt.