Liebeskummer? – Wir empfehlen Kochsalz!

04. August 2017
 

Placebos, also „Medikamente“ ohne Wirkstoff, können nicht nur körperliche, sondern auch seelische Schmerzen lindern – zum Beispiel den marternden Trennungsschmerz, nachdem eine Liebe zu Bruch gegangen ist. Das haben Forscher der University of Colorado um Leonie Koban in einem ausgeklügelten Experiment belegt.

Als Probanden rekrutierten sie 40 Frauen und Männer, denen kürzlich der Lebensgefährte Lebewohl gesagt hatte. Während sie in einem Hirnscanner lagen, wurden die Ärmsten mit zweierlei Schmerz traktiert: erstens einem Hitzereiz am Unterarm, zweitens einem Foto ihres oder ihrer Ex. Interessantes Zwischenergebnis: Der seelische Schmerz aktivierte zwar nicht identische, aber doch sehr ähnliche Hirnregionen wie der physische. Nun wurde den Probanden das Placebo in Gestalt eines Nasensprays verabreicht. Der Hälfte von ihnen wurde das Mittel wahrheitsgemäß als simple Kochsalzlösung vorgestellt, der anderen Hälfte hingegen als „wirkungsvolles Analgetikum gegen emotionalen Schmerz“.

Und tatsächlich: Die Suggestion war wirksam! Der Anblick ihres oder ihrer Verflossenen bereitete den Teilnehmern danach nicht nur subjektiv weniger Wehgefühl, auch ihr Gehirn mischte mit: Aktiv wurden insbesondere der dorsolaterale präfrontale Kortex, der Gefühlsaufwallungen herunterregulieren kann, sowie das periaquäduktale Grau, ein Komplex im Mittelhirn, der uns schmerzlindernde körpereigene Opioide und stimmungsaufhellendes Dopamin verabreichen kann.

Leonie Kobans Rat bei Liebes- und anderem Kummer: „Sobald man etwas in der Überzeugung unternimmt, dass man sich danach besser fühlen wird, wird man sich wahrscheinlich besser fühlen.“

Thomas Saum-Aldehoff

Quelle
Leonie Koban u.a.: Frontal-Brainstem Pathways Mediating Placebo Effects on Social Rejection. Journal of Neuroscience, 37/13, 2017, 3621–3631. DOI: 10.1523/JNEUROSCI.2658-16.2017

Weitere interessante Studien finden Sie in der gedruckten Ausgabe von Psychologie Heute in den Rubriken Themen & Trends sowie Körper & Seele. Hier geht’s zum aktuellen Heft. 

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Gabriele Rodríguez: Namen machen Leute

Wie Vornamen unser Leben beeinflussen. Komplett-Media, München/Grünwald 2017, 248 Seiten

19,99 €inkl. 7% MwSt.