Psychologie Heute, Compact 51 - Leseprobe

Mut zur Veränderung

Wie Sie eingefahrene Wege verlassen und Ihrem Leben eine neue Richtung geben

Der Wunsch nach Veränderung beginnt meist schleichend, mit einem diffusen Gefühl, dass etwas nicht mehr stimmt. Doch dann, plötzlich, ist die Gewissheit da: Ein Neuanfang muss her! Vom Wunsch zur Tat ist es allerdings noch ein weiter Weg. Veränderungen kosten Kraft und erfordern meist auch einen langen Atem. Oft genug blockieren wir uns selbst – aus Gewohnheit, Angst, Bequemlichkeit. Lesen Sie in unserem neuen Compact-Heft, wie Sie aus Routinen ausbrechen und Veränderungen meistern können.

Jetzt bestellen!

Mut zur Veränderung

Manchmal spüren wir: So geht es nicht weiter! Doch Veränderungen sind nicht immer leicht zu bewerkstelligen. Wie schaffen wir es, unserem Leben eine neue Richtung zu gebe...

8,50inkl. 7% MwSt.

Editorial

Wo zieht es mich hin?

von: Thomas Saum-Aldehoff

„Verlange nicht, dass alles so geschieht, wie du es wünschest, sondern sei zufrieden, dass es so geschieht, wie es geschieht, und du wirst in Ruhe leben.“ So sprach Epiktet, ein Philosoph der Antike aus der Schule der Stoiker. Das kann in der Tat ein weiser Rat sein. Warum aufbegehren gegen...


>> weiterlesen
 

Inhalt

Es steckt noch mehr in mir
Von Horst Conen

Wer nie etwas Neues in seinem Leben versucht, bereut es oft später. Veränderungen erlauben uns, andere Facetten unserer Persönlichkeit zu erkennen und auszuleben. Wir wachsen an ihnen.

Trennung bedeutet einen Entwicklungsschritt
Diana Pflichthofer im Gespräch

Wenn wir uns von vertrauten Gegenständen, einer Wohnung, erst recht einem Menschen trennen, verbinden wir damit Bedrückendes. Doch Trennungen sind eine Voraussetzung für persönliche Entwicklung, sagt die Psychoanalytikerin Diana Pflichthofer. Wir trauen uns oft zu wenig und sind belastbarer, als wir denken.

Wie wir Träume erden
Von Gabriele Oettingen

Zukunftsträume sind schön. Und sogar nützlich – doch damit sie nicht Luftschlösser bleiben, sollten wir sie in Gedanken systematisch mit der Realität konfrontieren. Erst dann bringen sie uns in Bewegung.

Bahnen Sie neue Pfade!
Von Ursula Nuber

Ab sofort gehe ich dreimal die Woche ins Fitnessstudio! Vorsätze fassen wir mit dem festen Willen, sie auch umzusetzen. Nur selten gelingt das auf Dauer. Doch es gibt einen Trick, um neue Verhaltensweisen zur Gewohnheit werden zu lassen.

Weitere Themen dieser Ausgabe

Von selbst passiert nichts: Warum Veränderungen uns schwerfallen 

Den Job wechseln? Was dafür spricht, was dagegen

Fehler machen: Eine Chance fürs Leben 

Im Niemandsland: Übergänge aushalten können

Erwartungen: Warum sie hilfreich sind 

Der 80. Geburtstag: So will ich gelebt haben! 

>> zur Leseprobe

Die nächste Ausgabe von Psychologie Heute-compact erscheint am 14. März 2018

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Michael Lehofer: Mit mir sein

Selbstliebe als Basis für Begegnung und Beziehung.
Braumüller Verlag, Wien 2017, 168 Seiten

19 €inkl. 7% MwSt.