Psychologie Heute 7/2018: Kann ich mich ändern?

Psychologie Heute 7/2018: Kann ich mich ändern?

Umfragen zeigen: Fast jeder von uns wäre gerne ein bisschen anders, fast niemand mag sich komplett so, wie er ist. Zu gerne würden wir an unserer Persönlichkeit feilen. Aber ist das überhaupt möglich? Noch vor zehn Jahren lautete die Lehrmeinung: Mit 30 ist man ein mehr oder weniger fertiger Mensch, und für den Rest des Lebens ändert sich wenig. Doch inzwischen weiß man: Die Persönlichkeit ist wandlungsfähiger als gedacht. Wie gelingt der Wandel? Und wie sinnvoll ist er überhaupt?

Titelthema

  • Die Persönlichkeit ist wandlungsfähiger, als die Forschung lange glaubte. Aber wer sich selbst verändern will, muss sich neuen Aufgaben stellen
  • Kurzes Kleid, Highheels, das gefällt vielen. Trägerinnen dieses Outfits gelten aber schnell als verantwortungslos und zwar bei Männern und Frauen.
  • Psychologie nach Zahlen: Sind Zwillinge genau gleich? Dieser und fünf weitere Mythen zu Zwillingen und was wahr daran ist.
  • Kolumne: Die Schriftstellerin Mariana Leky schreibt darüber, was die Menschen, die sie umgeben, bewegt; dieses Mal über Flug- und andere Ängste.
  • Hat Riechen etwas mit Ängsten, Depressionen und Krankheiten zu tun? Dieser Frage widmen sich drei Autorinnen im Buch über Gerüche, die heilen.
  • In Deutschland werden jährlich 20.000 Stalking-Fälle angezeigt. Beratungsstellen bieten Hilfe für Opfer an. Manche arbeiten auch mit den Tätern.
  • Behandeln Eltern ihre Kinder ungleich, tragen diese eine schwere Last, sagen die Forscher Jörg M. Fegert und Martin Diewald im Interview.
  • Viele Leistungssportler im Fußball und anderen Sportarten haben wegen des dauerhaften Drucks psychische Probleme. Sie sollten sich Hilfe holen.
  • Therapiestunde: In der Psychotherapie lernt eine Frau, sich wieder freier und beweglicher zu fühlen. Ihre Rheumabeschwerden werden besser.
  • Unsere Augenbrauen sind ein wichtiges Kommunikationsmittel: Damit signalisieren wir vieles, etwa Mitgefühl oder Vertrauenswürdigkeit.
  • Geld hilft dabei, sich selbst besser kennenzulernen. Aber was wollen wir uns wirklich damit kaufen?
  • Viele glauben, dass zunehmende Vertrautheit in der Beziehung die Lust verschwinden lässt. Doch gerade Nähe kann ungeheuer stimulierend sein.
  • Soziale Kontakte sind wichtig. Aber unsere Mitmenschen stressen uns auch. Wie gelingt es, gelassen zu bleiben?
  • Der Psychotherapeut Rainer Dirnberger hat ein Programm entwickelt, das die asiatische Kampfkunst Aikido mit Psychotherapie vereint.
  • Musikunterricht stärkt bestimmte geistige Fähigkeiten. Das wiederum wirkt sich positiv auf Leistungen in anderen Fächern aus, wie eine Studie zeigt.
  • Manchmal neigen wir zum Bullshitting: Wir äußern uns scheinbar fachkundig zu einem Thema, von dem wir keine Ahnung haben.
  • Rationales Denken, Intuition und religiöser Glaube haben nichts miteinander zu tun. Psychologen sahen das bisher anders.
  • Dossier Beruf & Leben: Schnell, effizient, flexibel – das ist die neue, digitale Arbeitswelt. Welche Chancen und Risiken birgt sie?
  • Mit ihrem Buch will die Autorin Sylvia Harke Frauen helfen, besser mit ausgeprägter Sensibilität zurechtzukommen.
  • In jedem Ende steckt ein Neubeginn, meint der Paartherapeut und Buchautor Hans Jellouschek.

Reinblättern

Psychologie Heute im Abo

Sie möchten keine Ausgabe der Psychologie Heute verpassen? Entdecken Sie unsere Abo-Angebote

Klassik

Bequem und pünktlich: Wir senden Ihnen Psychologie Heute jeden Monat per Post ins Haus

Zum Angebot

Geschenk

Verschenken Sie eines unserer Abonnements und bringen Sie sich in gute Erinnerung

Zum Angebot

Studierende

Das Studentenabonnement ist ein verbilligtes, vollwertiges Jahresabonnement

Zum Angebot