Psychologie Heute 6/2013: Aufhören können

Psychologie Heute 6/2013: Aufhören können

Eine gescheiterte Beziehung, an der man doch festhält. Ein Job, der nur noch anödet. Eine Freundschaft, die sauer geworden ist. Manchmal wäre
es besser, einen Schlussstrich zu ziehen. Aber es fällt oft schwer, loszulassen und mit einem Ende zurechtzukommen. Man fürchtet, lange an einem Bruch zu leiden. Wie lässt sich ein Finale so gestalten, dass der emotionale Schaden gering bleibt – und man die neue Freiheit genießen kann?

- Yoga – Kraftquelle für Körper und Seele
- Die jungen Alten
- Der kluge Konsument
- Was kann man gegen Kinderängste tun?

Psychologie Heute im Abo

Sie möchten keine Ausgabe der Psychologie Heute verpassen? Entdecken Sie unsere Abo-Angebote