Kuscheln mit Fremden

Der Traumpartner ist nur einen Mausklick entfernt: Ausgefeilte Matchingpunkte fischen aus dem riesigen Angebot verlässlich die Richtige, den Richtigen heraus. Ist Onlinedating wirklich so einfach? Und woran liegt es, wenn der Erfolg ausbleibt?

Kuscheln mit Fremden

Der Traumpartner ist nur einen Mausklick entfernt: Ausgefeilte Matchingpunkte fischen aus dem riesigen Angebot verlässlich die Richtige, den Richtigen heraus. Ist Onlinedating wirklich so einfach? Und woran liegt es, wenn der Erfolg ausbleibt?

„Alle elf Minuten verliebt sich ein Single über Parship.“ So lautet der Werbeslogan des Online-Partnerschaftsvermittlers. Jede dritte Beziehung wird heute online angebahnt, liest man. Millionen verlieben sich bei ElitePartner. Glaubt man den Sprüchen aus der Werbewelt, leben wir in atemberaubenden Zeiten. Das große Partnerschaftsglück, nach dem alle Singles dieser Welt dürsten – es liegt offenbar nur einen Mausklick entfernt. Selbst schuld, wer sich da nicht einloggt.

Allerdings steht auf den Werbeplakaten, von denen uns wahlweise schöne Männer mit Dreitagebart oder gutaussehende, verführerisch lächelnde Yogalehrerinnen im Lotossitz grüßen, nicht, welche Probleme die Onlinesuche mit sich bringen kann. Und es werden immer mehr, die sehr zwiespältige Erfahrungen auf solchen Portalen machen. Denn, wen wundert’s, ganz so einfach ist es dann eben doch nicht. Ungezählt sind die vielen, die beim Onlinedating enttäuscht werden, frustriert oder gar so verletzt, dass sie von Glücksversprechungen dieser Art auf absehbare Zeit erst mal kuriert sind.

Stochern im Nebel

Das Suchen und Finden eines Lebenspartners im Internet ist immer noch – obwohl es längst Millionen tun – mit einem gewissen Unbehagen verbunden, das sich auch bei denen nicht verziehen will, die länger schon online unterwegs sind. Die Vorstellung, mittels einer...

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 10/2017: Narzissten
file_download print

News

Beziehung
Wir können Liebesgefühle bewusst verstärken oder abschwächen, so das Ergebnis einer neuen Studie. Ist das hilfreich bei unfreiwilligen Trennungen?
Leben
Ein angeschlagenes Selbstwertgefühl ist nicht schön, hat aber den Vorteil, dass wir dann mit unserem Geld vorsichtiger umgehen.
Gesundheit
Je mehr der Mensch verzeiht, desto gesünder ist er. Zu diesem Fazit kommen Forscher nach der Auswertung von 128 Studien mit 58.000 Probanden.