Die Schule der Zukunft

Von der Digitalisierung bis zum Lehrer als Lerncoach: Welche Veränderungen kommen auf unsere Schulen zu? Und wie können sich Schulen darauf einstellen?

Die Schule der Zukunft

Wie sollten Bildung und Schule gestaltet werden, damit sie zukunftsfähig sind? Wie sieht die Bildung im Jahr 2030 aus? Die Herausgeber Olaf-Axel Burow, Charlotte Gallenkamp und neun weitere Schul- und Bildungsexperten liefern Ideen, Konzepte und Impulse für die Schule der Zukunft.Jeder Erstklässler, der in diesem Schuljahr in die Grundschule gekommen ist, wird ab 2021 eine weiterbildende Schule und ab 2027 entweder die gymnasiale oder berufliche Oberstufe oder die Berufsschule besuchen. Die sieben Trends, die die Schule in diesem Zeitraum „revolutionieren“, beschreibt Olaf-Axel Burow in seinem „visionären Ausblick“: Digitalisierung, der Lehrer als Lernbegleiter und Lerncoach, Vernetzung von Kooperationspartnern, Veränderung des Lehr- und Lernraums, Gesundheitsorientierung für Schüler und Lehrer, Demokratisierung und Mitgestaltung der Schulentwicklung, Glücksorientierung. Eine selektive und defizitorientierte Perspektive trage dazu bei, dass die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die unter bedenklichem Stressempfinden leiden, stetig wachse, betonen die Autoren. Aus Sicht der positiven Psychologie und Pädagogik benötige die traditionelle Schulpädagogik deshalb einen grundlegenden Perspektivwechsel: weg von der Defizitorientierung („Was sind deine Defizite?“), hin zur Potenzial- und Stärkenorientierung („Was sind deine Talente und Stärken?“). Für die Schüler ist die Schule ein Ort der Identitätsbildung. Die Bedeutung des sozialen und fachlichen Lernens ist bereits im Schulalltag für die Entwicklung von Lebensperspektiven und für ein selbstbestimmtes Leben in einer freien und demokratischen Gesellschaft deutlich erkennbar. Die Lehrkräfte sind bei der Schulentwicklung nicht mehr Einzelkämpfer sondern Teamplayer, eine Voraussetzung auch für den Abbau von Stress und die Erhaltung der Lehrergesundheit. Das ideenreiche Buch ist eine wertvolle Grundlage für die Lehrerausbildung und Fortbildung, für die Gestaltung und Entwicklung jeder Schule.

Olaf-Axel Burow, Charlotte Gallenkamp (Hg.): Bildung 2030. Sieben Trends, die die Schule revolutionieren. Beltz, Weinheim 2017, 180 S., € 29,95

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 5/2018: Akzeptieren, wie es ist
file_download print

News

Gesundheit
Das Risiko einer depressiven Erkrankung sinkt, wenn man kulturellen Aktivitäten nachgeht, fanden zwei Forscherinnen heraus.
Leben
Wer Probleme mit der Selbstkontrolle hat, wird häufiger Opfer krimineller Internetattacken.
Leben
Offen miteinander zu reden ist nicht immer einfach. Aber es lohnt sich offenbar, ergab eine Studie.