Termine

Beginn Ende Veranstaltung Ort
Sonstiges 05.05.2016 08.05.2016
Filmtour: Genitale Selbstbestimmung

Anlässlich des Welttages der genitalen Selbstbestimmung starten MOGiS e.V. - Eine stimme für Betroffene und pro familia NRW eine Filmtour. Gezeigt werden die Filme: Circumcision, Hibos Lied und Hermes und Aphrodite. Im Anschluss gibt es jeweils eine Podiumsdiskussion.

Termine: 5.5. - München, 6.5. - Düsseldorf, 7.5. - Köln und 8.5. - Berlin     

 

 

 

www.genitale-Selbstbestimmung.de

München
Kongress / Tagung 05.05.2016 07.05.2016
Symposium Paartherapie

Thema: Paradies im Alltag - die Zukunft der Liebe. Im Fokus stehen Paartherapie und die Gestaltung von Liebe - ihre fachliche, gesellschaftliche und politische Bedeutung.

www.odenwaldinstitut.de

Darmstadt
Kongress / Tagung 06.05.2016 08.05.2016
Fachtagung "Wurzeln und Flügel - Mein Kind mit Behinderung wird groß"

Der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte lädt ein zur Fachtagung zum Muttertag mit dem Thema: "Wurzeln und Flügel - Mein Kind mit Behinderung wird groß". Eingeladen sind Mütter von Kindern mit Behinderungen, Multiplikatorinnen und Fachfrauen.

www.bvkm.de

Frankfurt
Vortrag 11.05.2016 11.05.2016
Kriegstrauma: Was hilft Kindern nach der Flucht?

Ein Vortrag von Dr. Jessika Weiß, Kinder- und Jugendpsychiaterin, und Dipl. Psychologin Claudia Schoder, Traumambulanz Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden, im Deutschen Hygienemuseum Dresden. Unter den Menschen, die als Flüchtlinge aus Krisen- und Kriegsgebieten zu uns kommen, sind auch viele Kinder und Jugendliche. Wie können Flüchtlingskinder unterstützt und begleitet werden? Ist eine Traumatherapie das Allheilmittel für die Bewältigung aufkommender Probleme? Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, bevor überhaupt an Traumatherapie gedacht werden kann? Der Eintritt ist frei.

http://www.dhmd.de/index.php?id=2708

Dresden
Kongress / Tagung 17.05.2016 20.05.2016
21. Suchttherapietage: Diagnose - Hilfe oder Etikett?

Die Vielfalt diagnostischer Ansätze im Suchtbereich wächst durch immer neue Verfahren ständig an. Die 21. Hamburger Suchttherapietage werden einen Rahmen bieten, den aktuellen Stand diagnostischer Verfahren und ihres jeweiligen Einsatzes kritisch zu überprüfen und aufzuzeigen, welche Perspektiven für neue Entwicklungen bestehen bzw. erst eröffnet oder verhindert werden müssen.

www.suchttherapietage.de/

Hamburg
Vortrag 18.05.2016 18.05.2016
Ist der menschliche Geist ein Teil der Natur?

Der jüngste Philosophie-Professor Deutschlands, Markus Gabriel, hält an der Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft einen Vortrag über den menschlichen Geist. Der Vortrag findet um 19.30 Uhr am Campus II der Hochschule in Alfter bei Bonn statt. Der Eintritt ist frei.

www.alanus.edu

Alfter bei Bonn
Kongress / Tagung 19.05.2016 21.05.2016
1. Konferenz zur positiv-psychologischen Forschung in Deutschland

Erste Konferenz zur Positiven Psychologie in Deutschland. Die frisch gegründete Deutsche Gesellschaft für Positiv-Psychologische Forschung (DGPPF) veranstaltet die interdisziplinäre Konferenz zum Thema "State of the Art - Zum Stand der positiv-psychologischen Forschung im deutschsprachigen Raum". Es geht insbesondere um die Bereiche Arbeitsbezogene Kontexte, Bildung und Erziehung, Gesundheit/Medizin und Interventionen, aber auch Grundlagenforschung wird vorgestellt und diskutiert.

http://dgppf.de 

Trier
Vortrag 19.05.2016 19.05.2016
Lebenslust - Ein Beziehungs- und Erfolgstraining

Ein Vortrag von Jeff Allen, Seminarleiter, Beziehungsexperte und Unternehmensberater. Einen Schwerpunkt seiner Arbeit nimmt die "Psychology of Vision" ein. Diese von Bestsellerautor Dr. Chuck Spezzano entwickelte Methode ist ein einfühlsames und ermutigendes Konzept, das zur Persönlichkeitsentwicklung und zu spirituellem Wachstum einlädt.

http://www.pov-int.eu/termine/?ee=574

Ottobrunn b. München
Kongress / Tagung 21.05.2016 21.05.2016
Scham & Anstand

Die Veranstaltung wird vom Institut für Religiosität in Psychiatrie und Psychotherapie in Kooperation mit dem Berufsverband Österreichischer Psychologinnen und Psychologen und der Sigmund Freud Privat Universität organisiert.

http://www.rpp2016.org/

Wien, Österreich
Kongress / Tagung 25.05.2016 29.05.2016
glück.tage: Literatur, Philosophie, Natur und Genuss

Die Wege zum Glück sind vielfältig und verschlungen, und werfen ethisch-moralische und gesellschaftspolitische, wie psychologische und praktische Fragen auf. Darüber hinaus wissen nur die wenigsten Menschen wirklich, was sie persönlich glücklich macht. So veranstaltet das Ferienland Kufstein die glück.tage 2016 und versucht Antworten auf zeitlos gültige Fragen zu finden. Mit Richard David Precht und anderen.

www.glueck-tage.com

Kufstein
Kongress / Tagung 25.05.2016 29.05.2016
100. Deutscher Katholikentag

Thema des 100. Deutschen Katholikentag: Seht, da ist der Mensch.

www.katholikentag.de

Leipzig
Kongress / Tagung 26.05.2016 28.05.2016
Psychologie & Gehirn 2016

Die Tagung wird vom Institut für Psychologie der Humboldt-Universität veranstaltet und stellt die Jahrestagung der Fachgruppe Biologische Psychologie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie sowie der Deutschen Gesellschaft für Psychophysiologie und ihre Anwendung (DGPA) e.V. dar. Der Schwerpunkt liegt wie gewohnt auf psychophysiologischer und neurokognitiver Grundlagen- und Anwendungsforschung sowie Methodenentwicklung.

http://psychologie-und-gehirn.de

Berlin
Sonstiges 28.05.2016 04.06.2016
37. Sportweltspiele der Medizin und Gesundheit

Zu den alljährlich stattfindenden Sportweltspielen der Hobbysportler werden aller Voraussicht wieder rund 2.500 sportbegeisterte Mediziner, Ärzte, Apotheker und Kollegen aus den gesundheitlichen und pflegenden Berufen mit Freunden und Familien aus mehr als 50 Ländern zusammenkommen. Seit 2015 gibt es auch einen Wettbewerb für den mitreisenden Nachwuchs von 5 bis 15 Jahren. Die Teilnahme- und Unterkunftskosten, Teilnahmebedingungen und Anmeldemöglichkeiten stehen online unter: www.sportweltspiele.de

Maribor (Slowenien)
Vortrag 30.05.2016 31.05.2016
Wie kam die Moral in die Welt?

Philip Pettit, gebürtiger Ire mit Professuren in Princeton, USA, und an der Australien Natinal University in Canberra, fragt, wie die Moral in die Welt gekommen sei. Wie entstanden allgemeine Vorstellungen von Richtig und Falsch, Gut und Böse, und wann kann man jemanden wirklich für sein Handeln verantwortlich machen?

30. Mai 2016, Lecture I: Reports, avowals and pledges, 31. Mai 2016, Lecture II: Desirability and responsibility

Vorträge in englischer Sprache. Der Eintritt ist frei.

www.normativeorders.net/de

Frankfurt
Vortrag
Vortrag
Kongress / Tagung
Kongress / Tagung
Ausstellung
Ausstellung
Sonstiges
Sonstiges

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Julia Onken

Im Garten der neuen Freiheiten. Ein Reiseführer für die späten Jahre. C. H. Beck, München 2015, 176 Seiten

14,95 €inkl. 7% MwSt.