Sehnsucht nach Veränderung

Wie es gelingt, etwas Neues zu wagen, und warum wir es uns oft selbst schwer machen, berichtet der Coach und Buchautor Horst Conen.

Falsche Gedanken hindern uns daran, Veränderungen in Angriff zu nehmen ©Linda Wölfel

„Falsche Gedanken über sich selbst stehen ­einem oft im Weg“

Warum tun wir so selten, was wir wollen? Der Coach und Buchautor Horst Conen weiß, wie man innere Barrieren und Ängste überwindet

Viele Menschen haben Veränderungswünsche. Sie wollen anders arbeiten, leichter leben, langgehegte Pläne endlich umsetzen. Doch in vielen Fällen bleibt es beim guten Vorsatz. Warum fällt es oft so schwer, das Leben in andere Bahnen zu lenken?

Die Erfahrung zeigt: Die wahren Hürden sind selten unüberwindbare, widrige Umstände, ein unguter Zeitpunkt, mangelnde finanzielle Mittel oder Ähnliches, was oft genannt wird. Die tatsächlichen Verhinderer sitzen zwischen den Ohren – das heißt, es sind negative Konditionierungen und Ausreden wie: „Geht nicht, das kannst du nicht, was sollen die ­anderen sagen …“ Kurz: Falsche Gedanken über sich selbst und die persönlichen Möglichkeiten stehen einem oft im Weg. Zudem sind außer dem inneren Hin-und-hergerissen-Sein – „Soll ich oder soll ich nicht?“ – Diskussionen und Auseinandersetzungen mit Partnern oder Familie durchzustehen, in denen es oft um Angst vor sozialem Abstieg,...

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aenean imperdiet ligula ac mi cursus ultricies. Cras vitae porta lectus, at posuere felis. Duis tincidunt ex et arcu euismod iaculis. Nam viverra erat elit, vitae egestas elit rutrum id. Ut ligula tellus, semper viverra ligula sed, lacinia ullamcorper nibh.

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 1/2018: Das erlaube ich mir!
file_download print

News

Gesundheit
Das Risiko einer depressiven Erkrankung sinkt, wenn man kulturellen Aktivitäten nachgeht, fanden zwei Forscherinnen heraus.
Leben
Wer Probleme mit der Selbstkontrolle hat, wird häufiger Opfer krimineller Internetattacken.
Leben
Offen miteinander zu reden ist nicht immer einfach. Aber es lohnt sich offenbar, ergab eine Studie.