Aus dem aktuellen Heft

Die Magie des Zuhörens

Nicht kluge Tipps helfen uns weiter, sondern das offene Ohr eines Mitmenschen. Die Therapieform von Carl Rogers erlebt eine Renaissance.

 

Leben
Perfektionismus kann uns bis zur Erschöpfung treiben. Wie es gelingt, ihn in gesunde Bahnen zu lenken und sich von schlechten Seiten zu befreien.
Leben
Therapiestunde: Ein Blackout in einer wichtigen Prüfung erschüttert eine junge Studentin und markiert einen Wendepunkt: Wer ist sie eigentlich selbst?
Anzeige
Leben
Eine schwierige Prüfung kann uns Sorgen bereiten – insbesondere für jene mit Prüfungsangst. Warum ausgerechnet Lernstrategien dagegen helfen können.
Gesundheit
Drei Bücher widmen sich dem Perfektionismus: Ist er eine „Superkraft“, gesellschaftlicher Zwang – oder versteckt sich dahinter gar eine Depression?
Anzeige
Hörprobe

Wie kümmern wir uns endlich besser um uns selbst?

Wie komme ich zu mehr Gelassenheit im Alltag? Welchen Stellenwert hat das Atmen? Und kann mir Achtsamkeit helfen? Jetzt reinhören.

Hörprobe: Kochen für die Seele
Leben
Ob gescheiterte Beziehungen oder schmerzliche Kindheitserinnerungen: Manche Krisen halten uns lange fest. Hier sind 4 Wege, wie wir sie doch loswerden
Beziehung
In Beziehungen stauen sich oft vergangene Verletzungen auf. Psychologin Friederike von Tiedemann erklärt, warum es wichtig ist reinen Tisch zu machen.
Anzeige
Leben
Manche Krisen halten uns lange fest. Therapeutin Carmen Unterholzer zeigt Ihnen drei Schreibübungen, um vergangene Verletzungen loszulassen.
Leben
Historikerin Annette Kehnel spürt den Gründen nach, warum wir das Vergangene mal nostalgisch verklären, mal schablonenhaft dämonisieren.
Anzeige
Leben
Nur seine Vergangenheit aufzuarbeiten, führt nicht weit, meint der Verhaltenstherapeut Thorsten Padberg. Wir können auch unsere Zukunft entwerfen
Leben
Um Frieden und Sinn zu finden. In sich, im Tun – und in der Welt. Drei neue Bücher von und über Viktor Frankl und seine Logotherapie
Anzeige
Leben
Gesundheit
Gesundheit
Gesellschaft
Leben
Leben
Beziehung
Leben
Beruf
Leben
Leben
Gesundheit
Gesellschaft
Gesellschaft
Gesellschaft
Gesellschaft
Leben
Nicht kluge Tipps helfen uns weiter, sondern das offene Ohr eines Mitmenschen. Die Therapieform von Carl Rogers erlebt eine Renaissance.
Leben
Was können wir von fremden Sprachen über unser eigenes Wohlbefinden lernen? Eine ganze Menge, meint Tim Lomas. Ein Porträt.
Anzeige
Leben
Eine junge Frau will das Leben verstehen und studiert Psychologie. Statt Weisheit sieht das Studium Methodik vor. Aber dann wächst die Liebe zum Fach.
Leben
Psychologie nach Zahlen: Tief oder hoch, laut oder leise, schnell oder langsam? Was die Stimme über unsere Persönlichkeit verrät.
Anzeige

Das Beste aus PH+

Gesundheit
Beim Brainspotting geben Blickrichtungen dem Therapeuten Zugang zu eingefrorenen Gefühlen. Das behauptet David Grand,…
Leben
Nicht kluge Tipps helfen uns weiter, sondern das offene Ohr eines Mitmenschen. Die Therapieform von Carl Rogers erlebt…
Gesellschaft
Ort des Verlassens und Ankommens, Symbol des Fortschritts, Kreuzungspunkt, Konsumtempel und: Anlass zum Träumen. Über…
Leben
Der Nachbarin unserer Kolumnistin wurde Entspannung verordnet. Sie scheint jedoch damit nicht sonderlich zufrieden zu…
Familie
Immer länger wird die gemeinsame Lebensspanne von Eltern und ihren Kindern. Entsteht dabei ein gleichberechtigter Umgang…
Gesellschaft
So narzisstisch wie derzeit war die Menschheit noch nie, klagen Psychologen – und machen die sozialen Medien dafür…
Gesellschaft
Thomas Fuchs spricht als Inhaber der Karl-Jaspers-Professur für Philosophische Grundlagen der Psychiatrie über die…
Gesellschaft
Jeder tut es täglich, die wenigsten aber richtig: Sich beschweren. Nörgelei kann nämlich der seelischen Hygiene nutzen.…
Beruf
Wir können uns selbst dabei unterstützen, Konflikte und Dilemmas im Berufsleben zu lösen, sagt die Psychologin und Coachin Heike Kramann.
Beruf
Ohne Begrüßung, halbe Sätze, ungenaue Angaben: E-Mails bieten Stolperfallen und viel Reibungsfläche. Wie der digitale Austausch im Beruf gelingt.
Anzeige
Beruf
Schwierige Gespräche, beleidigte Mitarbeitende: Im Alltag der Vorgesetzen. Eine Chefin aus Niedersachsen über ihr Bedürfnis, im Beruf gemocht zu werden
Beruf
Schwierige Gespräche, beleidigte Mitarbeitende: Im Alltag der Vorgesetzen. Psychotherapeutin Beate West-Leuer zeigt, wie empathische Führung gelingt.
Anzeige

News

Familie
„Ich möchte doch nur das Beste für dich!“ Sind Eltern in ihrer Erziehung perfektionistisch, kann das langfristig schaden, wie eine Studie zeigt.
Beziehung
Wir nehmen es wahr, wenn wir uns in der Beziehung langweilen - weil wir auf Signale achten, ob etwas nicht Ordnung ist.
Leben
Wird ein Narzisst kritisiert, muss er seine hochkochenden Gefühle zügeln. Eine Studie zeigt, wie sich die versteckte Wut trotzdem erkennen lässt.
Anzeige Parla