Meine großen Gefühle

Manchmal überwältigen uns Emotionen derart, dass wir nicht mehr handlungsfähig sind. Doch es gibt Methoden, die uns helfen, bei uns zu bleiben.

Die Illustration zeigt abstrakte Menschen, Augen und Münder, die  die Gefühle symbolisieren
Manchmal übernimmt uns ein Chaos der Gefühle völlig. Dann ist es wichtig die Kontrolle über den Körper zurückzuerobern. © Hanna Barczyk für Psychologie Heute

Bis tief in die Nacht feilen wir an der Präsentation und kurz vor dem Speichern stürzt der Rechner ab. Beim Gedanken an das morgige Meeting bekommen wir keine Luft mehr und spüren nur noch eins: Panik. Die Chefin oder der Chef kritisiert uns vor versammeltem Kollegium und wir stehen plötzlich in Tränen aufgelöst da und sind unfähig zu handeln.

Ob im Job, in der Familie oder im Freundeskreis: Immer wieder geraten wir in Situationen, die wir kaum aushalten. Gerade stark negative Emotionen…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 9/2023: Hast du ein Problem und willst es nicht haben, dann hast du schon zwei
Anzeige
Psychologie Heute Compact 76: Menschen lesen