Dem Ärger auf den Grund gehen

Manchmal bricht die Wut aus uns heraus. Doch woher kommt diese heftige Emotion? Vier Auslöser spielen eine wichtige Rolle.

Manchmal fühlen wir uns von unserer Wut und Emotionen übermannt. © Westend61/Getty Images

Wenn Louis de Funès nach allen Regeln der Schauspielkunst ausrastet und dabei im Zeitraffer das gesamte Ausdrucksrepertoire des Gewohnheitscholerikers abarbeitet, können wir darüber herzlich lachen. Und auch noch elf Jahre danach schauen wir uns schmunzelnd Rudi Völlers berühmte „Scheißdreck“-Tirade im Fernduell mit Netzer und Delling auf YouTube an. Wir finden diese Ausbrüche komisch, weil allzu menschlich. Denn wer von uns verliert nicht manchmal die Contenance? Die eine seltener, der…

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Artikel zum Thema
Leben
Gelegenheiten, sich zu ärgern, gibt es immer. Und manchmal rasten wir so richtig aus. Welche tieferliegenden Ursachen stecken hinter diesen Ausbrüchen?
Leben
Echte Weisheit ist selten und nicht leicht zu erreichen. Doch Psychologen sagen: Mit etwas Übung kann jeder von uns weiser werden – zum Wohle der anderen und…
Gesundheit
Angst ist unangenehm, doch wenn wir richtig mit ihr umgehen, wird sie kostbar: Sie zeigt, was wichtig ist – und setzt ungeahnte Kräfte frei.
Anzeige
Psychologie Heute Compact 70: Was in schweren Zeiten hilft
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Die Persönlichkeitsstörung ist in aller Munde – überall lauern scheinbar selbstverliebte Egomanen. ► Doch wie tickt ein Narzisst wirklich?
Beruf
Viele Menschen fühlen sich erschöpft: zu viele Pflichten, zu viel Druck. Über den Zustand kurz vorm Burn-out – und wie wir uns daraus befreien.