Artikel zum Thema Achtsamkeit

Achtsamkeit ist hierzulande vor allem als Aufmerksamkeit auf den Moment bekannt. Diese Haltung kann geübt werden. Sie hat viele positive Effekte, so lässt sie uns im Zweifel ein besseres Bild von anderen Menschen haben, kann uns umweltbewusster machen oder beruhigen. Und wie hängt sie nochmal mit Yoga und Meditation zusammen? 

Ursprünglich kommt Achtsamkeit aus der buddhistischen Tradition und bezeichnet die geistige Fähigkeit, bei etwas zu verweilen, etwas im Gedächtnis zu behalten und mit der Aufmerksamkeit gegenwärtig zu sein. Populär wurde sie in der westlichen Welt durch säkularisierte Formen, in denen man sie üben kann, etwa MBSR-Kurse. Sie wirke als Gegengift der Zerstreuung, meint der Arzt Jon Kabat-Zinn. Auch gegen Stress wird sie eingesetzt oder als Rückfallprophylaxe bei Menschen, die mehrere depressive Episoden hinter sich haben. Weniger bekannt ist, dass sie bei der Behandlung von akuten psychischen Störungen kaum helfen kann. Und wenn man es mit der Achtsamkeitspraxis übertreibt, kann sie sogar schaden

Leben
Saubermachen ist eine oft verkannte Tätigkeit und mehr als eine lästige Notwendigkeit. Es verdient mehr Wertschätzung, sagt Psychologin Annegret Wolf.
Leben
Der Neuropsychologe Ulrich Ott präsentiert ein Konzept wissenschaftlich gestützter Meditation.
Gesundheit
In der Rubrik „Übungsplatz“ stellen wir diesmal eine Meditation vor, um sich selbst und anderen gegenüber eine Haltung liebender Güte einzunehmen.
Gesundheit
Viele von uns wünschen sich mehr Selbstfürsorge und ein stabileres Selbstwertgefühl. Diese Übung hilft dabei.
Leben
Psychotherapeut Andreas Knuf erklärt, warum das oft nicht stimmt. Und wie wir uns selbst genauer kennenlernen – um andere besser zu begreifen.
Gesellschaft
Wie fühlen wir uns, wenn wir S-Bahn fahren, und warum? Was macht die Fahrt angenehm? Stressforscher Mazda Adli über die Psychologie der S-Bahn.
Gesundheit
Diese Übung dient zum Einstieg in die Meditation und zu einer achtsameren Wahrnehmung des Körpers.
Leben
Diese Achtsamkeitsübung sorgt für Distanz zu belastenden Gedanken ​und bringt uns wieder einen klaren Kopf.
Gesundheit
Therapiestunde: Eine junge Patientin mit Drogenproblemen leidet unter emotionalem Chaos. Wie gelingt es ihr, eine Sprache für Gefühle zu finden?
Leben
Im Interview spricht Susanne Boshammer über zweite Chancen, Unverzeihlichkeit und ihr neues Buch.
Gesundheit
Gemeinsam mit dem Psychologen Michael Player widmet sich Matthew Johnstone nun den Themen Angst und Stress.
Leben
Mit psychischer Flexibilität lassen sich viele Probleme bewältigen, meint Steven Hayes, der Begründer der Akzeptanz- und Commitmenttherapie. ​
Mehr Artikel anzeigen