Übungsplatz

Wer an sich selbst zweifelt, neigt zur Schwarzmalerei. Eine Methode, um besser damit umzugehen und wieder Farbe in die Gedanken zu bringen
In negativen Gedanken versunken, vergessen wir, was uns auszeichnet. Eine Übung, um sich die eigenen Stärken ins Bewusstsein zu rufen
News-Portale berichten von einer Krise nach der anderen. Das belastet oft mehr, als es informiert. Hier eine Übung, um den Informationsfluss zu steuern
„Wie fühle ich mich?“ Eine Übung aus der Kunsttherapie führt uns über Stift und Papier zu einer kreativen Antwort auf diese Frage.
In der Rubrik „Übungsplatz‟ stellen wir diesmal eine eher außergewöhnliche Methode vor, um Vorsätze zu verwirklichen und Ziele zu erreichen.
Ist eine Entschuldigung in Partnerschaft oder Familie ausständig? In der Rubrik „Übungsplatz“ zeigen wir eine Vorstellungsmethode, die das erleichtert.
Das Entkatastrophisieren hilft, um in angstverzerrten Momenten gelassen zu bleiben. In der Rubrik „Übungsplatz“ zeigen wir, wie man es anwendet.
Vor dem Einschlafen kreisen die Gedanken? In der Rubrik „Übungsplatz“ stellen wir eine Methode vor, mit der das abendliche Grübeln ein Ende findet.
Tagebuchtraining für mehr Zufriedenheit: In der Rubrik „Übungsplatz“ stellen wir diesmal eine Taktik vor, mit der Sie alltäglich Dankbarkeit finden.
Manchmal sind wir unzufrieden, ohne zu wissen warum. In der Rubrik „Übungsplatz“ stellen wir eine Liste vor, um den eigenen Gefühlszustand zu erkunden.
In der Rubrik „Übungsplatz" stellen wir diesmal einen Klassiker vor: Eine Frage, die uns hilft, Ziele und Lösungen zu entwickeln.
In unserer Rubrik „Übungsplatz" stellen wir diesmal eine Übung vor, um unabhängiger von der Meinung anderer zu werden.
In der Rubrik „Übungsplatz“ stellen wir eine Atemtechnik vor, die unsere Umgebung und den Körper in Einklang bringt – und uns auf diese Art beruhigt.
Mehr Artikel anzeigen