Psychologie Heute 4/2015: Depressiv oder nur schlecht drauf?

Warum Stimmungstiefs kein Grund zur Sorge sein müssen

Niedergeschlagen, pessimistisch, schlecht gelaunt – das sind wir alle mal. Meist lichtet sich das Grau nach kurzer Zeit wieder.
Doch was ist, wenn die Niedergeschlagenheit länger anhält? Ist das dann ein Grund zur Sorge? Die Grenze zwischen „schlecht drauf“ und depressiv ist fließend. Woran erkennt man, dass die normale Traurigkeit und Erschöpfung in Depression umschlägt? Und lässt sich eine beginnende depressive Störung noch abwenden?

- Schadenfreude: Warum sie unser Selbstwertgefühl stärkt
- Entscheidungen: Fragen Sie Ihren Kopf oder Ihren Bauch?
- Die Kunst des Wartens
- Geschlechter: Alles so schön rosa hier

Andere Produktarten:

Zeitschrift

6,90 EUR
inkl. MwSt.