Unsere erschöpften Kinder

Eine 50-Stunden-Woche ist keine Seltenheit: Der Leistungsdruck, der heute auf Kindern und Jugendlichen lastet, ist enorm. Der Kinderpsychiater Michael Schulte-Markwort sieht in seiner Praxis immer häufiger junge Menschen, auf die die Diagnose Burnout zutrifft

Unsere erschöpften Kinder

Eine 50-Stunden-Woche ist keine Seltenheit: Der Leistungsdruck, der heute auf Kindern und Jugendlichen lastet, ist enorm. Der Kinderpsychiater Michael Schulte-Markwort sieht in seiner Praxis immer häufiger junge Menschen, auf die die Diagnose Burnout zutrifft

Herr Professor Schulte-Markwort, Sie vertreten in Ihrem Buch Burnout-Kids die These, dass Burnout bei Kindern und Jugendlichen zunimmt. Werden Kinder damit nicht früh und unnötig pathologisiert?

Als ich den Titel für mein Buch auswählte, habe ich tatsächlich einen Moment gezögert. Er klingt reißerisch. Dennoch habe ich mich dafür entschieden, es so klar zu benennen, denn ich wollte eine Diskussion anstoßen. Darüber hinaus sehe ich in meiner Sprechstunde tatsächlich immer häufiger Erschöpfungsdepressionen bei Kindern und Jugendlichen, und dieses Krankheitsbild wird ja umgangssprachlich als Burnout bezeichnet. Seit etwa fünf Jahren häuft sich diese Diagnose – betroffen sind etwa zwei bis drei Prozent der Kinder und Jugendlichen.

Was rechtfertigt Ihrer Ansicht nach die Diagnose? Woran leiden die Kinder?

In die Ambulanz des...

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aenean imperdiet ligula ac mi cursus ultricies. Cras vitae porta lectus, at posuere felis. Duis tincidunt ex et arcu euismod iaculis. Nam viverra erat elit, vitae egestas elit rutrum id. Ut ligula tellus, semper viverra ligula sed, lacinia ullamcorper nibh.

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 9/2016: Ich und glücklich?
file_download print

News

Gesundheit
Das Risiko einer depressiven Erkrankung sinkt, wenn man kulturellen Aktivitäten nachgeht, fanden zwei Forscherinnen heraus.
Leben
Wer Probleme mit der Selbstkontrolle hat, wird häufiger Opfer krimineller Internetattacken.
Leben
Offen miteinander zu reden ist nicht immer einfach. Aber es lohnt sich offenbar, ergab eine Studie.