„Das schaffst du nie“

Der innere Kritiker, der uns ständig ermahnt, ist eigentlich ein innerer Angsthase. Er will besänftigt werden, denn gibt er Ruhe.

Die Illustration zeigt einen Mann im Kopf, der sich mit zahlreichen Sprechblasen wie "Alarm" oder "Sei besser" zu Wort meldet.
Der innere Angsthase schlägt ständig Alarm. © Linda Wölfel

Du wirst nie gut genug sein!“ „Du siehst furchtbar aus!“ „Du bist langweilig!“ Die innere Instanz, die uns mit solchen Kommentaren unter Druck setzen kann, hat viele Namen: Feind im Kopf, innerer Dämon, Teufelchen auf der Schulter – oft wird sie auch als innerer Kritiker oder innerer Richter bezeichnet. Wir würden dieser Instanz allerdings Unrecht tun, wenn wir nicht auch ihren Nutzen bedenken, denn mit Botschaften wie „Streng dich mehr an, sonst schaffst du es nicht!“ und „Das war…

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Artikel zum Thema
Leben
​Selbstzweifel sind quälend. Doch wenn man richtig mit ihnen umgeht, können sie zu einer wertvollen Ressource werden. ​
Leben
Unser Selbstbild basiert auf dem Selbstwertgefühl. Neue Forschungsergebnisse zeigen Wege, um uns nicht länger „wertlos“ zu fühlen.
Leben
Echoismus ist ein belastender Persönlichkeitszug. Diese Menschen scheuen jede Anerkennung. Wie wir lernen, uns selbst wichtig zu nehmen.
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 11/2018: Manipulation durchschauen
Anzeige
Psychologie Heute Compact 71: Familienbande
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Die Persönlichkeitsstörung ist in aller Munde – überall lauern scheinbar selbstverliebte Egomanen. ► Doch wie tickt ein Narzisst wirklich?
Beruf
Viele Menschen fühlen sich erschöpft: zu viele Pflichten, zu viel Druck. Über den Zustand kurz vorm Burn-out – und wie wir uns daraus befreien.