Untreu ohne Absicht

Erst sind es nur regelmäßige Mittagessen mit dem Kollegen oder morgendliche Treffen an der Bushaltestelle. Doch dann wird aus Sympathie schleichend mehr

Untreu ohne Absicht

Erst sind es nur regelmäßige Mittagessen mit dem Kollegen oder morgendliche Treffen an der Bushaltestelle. Doch dann wird aus Sympathie schleichend mehr

Ralph ist mit Rachel verheiratet und eigentlich sehr zufrieden mit seiner Ehe. Das Paar hat zwei Kinder, und für Ralph und Rachel ist klar, dass sie gemeinsam alt werden wollen. Doch dann kam Lara, eine neue Kollegin. Mit ihr änderte sich Ralphs Sicht aufs Leben. Er mag Lara, findet sie hübsch und lebendig. Beim Mittagessen im Kollegenkreis stellt er fest, dass sie viele Gemeinsamkeiten haben. Immer öfter verbringen sie ihre Pausen zu zweit. Dabei merkt Ralph, dass er mit Lara viel besser reden kann als mit Rachel. Die Sache beginnt aus dem Ruder zu laufen, als Ralph und Lara einander immer mehr über sich erzählen: Ängste, Hoffnungen, Eheprobleme, sogar ihre gegenseitige Anziehung teilen sie einander mit. Als Rachel irgendwann misstrauisch wird, streitet Ralph eine Affäre mit Lara energisch ab; schließlich hat er Lara noch nicht einmal geküsst!

Die Paartherapeutin Shirley Glass, aus deren Praxis dieser Fall stammt, sieht das jedoch anders. „Ein nützliches Kriterium, um festzustellen, ob eine Beziehung noch eine Freundschaft oder bereits eine Affäre ist, ist der Grad der Geheimhaltung, der sie umgibt“, schreibt sie in ihrem Buch Die Psychologie der Untreue.„Ralph und Laras Ehepartner waren zu diesem Zeitpunkt bereits zu einem Schattendasein verbannt. Schon Ralphs emotionale Bindung an Lara war ein Vertrauensbruch zwischen ihm und Rachel. Das implizite und explizite Verständnis ihrer Ehe betraf nämlich emotionale und körperliche Exklusivität.“

Auch ohne Sex ist eine emotionale Affäre gefährlich

Ralph und Lara steckten mitten in einer emotionalen Affäre. Denn eine emotionale Affäre beginnt – im Gegensatz zur rein sexuell motivierten Affäre – zunächst mit einer starken emotionalen Bindung an eine Person außerhalb der...

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 3/2016: Eigensinn
file_download print

News

Leben
Menschen denken sehr unterschiedlich über das Träumen. Doch kaum jemand steht Träumen gleichgültig gegenüber.
Gesundheit
Ob die Integration von Geflüchteten gelingt, hängt auch vom seelischen Zustand der Betreffenden ab.
Beziehung
Das Gesicht scheint bei der Partnerwahl wichtiger als der Körper zu sein. Gilt das für beide Geschlechter?