Untreu ohne Absicht

Erst sind es nur regelmäßige Mittagessen mit dem Kollegen oder morgendliche Treffen an der Bushaltestelle. Doch dann wird aus Sympathie schleichend mehr

Untreu ohne Absicht

Erst sind es nur regelmäßige Mittagessen mit dem Kollegen oder morgendliche Treffen an der Bushaltestelle. Doch dann wird aus Sympathie schleichend mehr

Ralph ist mit Rachel verheiratet und eigentlich sehr zufrieden mit seiner Ehe. Das Paar hat zwei Kinder, und für Ralph und Rachel ist klar, dass sie gemeinsam alt werden wollen. Doch dann kam Lara, eine neue Kollegin. Mit ihr änderte sich Ralphs Sicht aufs Leben. Er mag Lara, findet sie hübsch und lebendig. Beim Mittagessen im Kollegenkreis stellt er fest, dass sie viele Gemeinsamkeiten haben. Immer öfter verbringen sie ihre Pausen zu zweit. Dabei merkt Ralph, dass er mit Lara viel besser reden kann als mit Rachel. Die Sache beginnt aus dem Ruder zu laufen, als Ralph und Lara einander immer mehr über sich erzählen: Ängste, Hoffnungen, Eheprobleme, sogar ihre gegenseitige Anziehung teilen sie einander mit. Als Rachel irgendwann misstrauisch wird, streitet Ralph eine Affäre mit Lara energisch ab; schließlich hat er Lara noch nicht einmal geküsst!

Die Paartherapeutin Shirley Glass, aus deren Praxis dieser Fall stammt, sieht das jedoch anders. „Ein...

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aenean imperdiet ligula ac mi cursus ultricies. Cras vitae porta lectus, at posuere felis. Duis tincidunt ex et arcu euismod iaculis. Nam viverra erat elit, vitae egestas elit rutrum id. Ut ligula tellus, semper viverra ligula sed, lacinia ullamcorper nibh.

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 3/2016: Eigensinn
print

News

Gesundheit
Das Risiko einer depressiven Erkrankung sinkt, wenn man kulturellen Aktivitäten nachgeht, fanden zwei Forscherinnen heraus.
Leben
Wer Probleme mit der Selbstkontrolle hat, wird häufiger Opfer krimineller Internetattacken.
Leben
Offen miteinander zu reden ist nicht immer einfach. Aber es lohnt sich offenbar, ergab eine Studie.