Nicht nur sauber, sondern rein

Reinheit bedeutet für uns mehr als Freiheit von Schmutz. Der Begriff berührt Vorstellungen von Sittlichkeit, die uns prägen und unbewusst beeinflussen.

Die Metapher der Reinheit ist nach wie vor sehr verbreitet. ©Getty Images

Nicht nur sauber …

Reinheit bedeutet für uns mehr als Freiheit von Schmutz. Der Begriff berührt ­Vorstellungen von Moral und Sittlichkeit, die uns prägen und unbewusst beeinflussen

Nicht nur sauber, sondern rein“ – mit diesem Spruch bewarb die „Klempnerin Klementine“ 18 Jahre lang ein Waschmittel und wurde darüber zu einer Werbeikone. Die – natürlich weiße – Latzhose, die sie bei ihren Auftritten trug, wurde kurzzeitig sogar im Haus der deutschen Geschichte ausgestellt. Warum aber war ihr Werbespruch so erfolgreich? Kann „rein“ eine sinnvolle Steigerung von „sauber“ sein? Das Worttransportiert einen Mehrwert, eine Sinnaufladung, die auch die sauberste Wäsche für sich nicht hergibt. Sauber ist einfach nur sauber. „Rein“ hebt uns in eine höhere Sphäre und verheißt ein besseres Leben. Der Begriff der „Reinheit“ mitsamt dem zugehörigen Wortfeld zählt zu den wichtigsten Hochwertwörtern unserer Sprache, ruft Vorstellungen eines gelingenden, auch moralisch richtigen Lebens auf den Plan.

Wenn jemand sich die Hände gewaschen hat, sind sie danach eben einfach nur sauber. Aber sich von etwas reinzuwaschen – darin steckt die...

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aenean imperdiet ligula ac mi cursus ultricies. Cras vitae porta lectus, at posuere felis. Duis tincidunt ex et arcu euismod iaculis. Nam viverra erat elit, vitae egestas elit rutrum id. Ut ligula tellus, semper viverra ligula sed, lacinia ullamcorper nibh.

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 5/2018: Akzeptieren, wie es ist
print

News

Leben
Wer Probleme mit der Selbstkontrolle hat, wird häufiger Opfer krimineller Internetattacken.
Leben
Offen miteinander zu reden ist nicht immer einfach. Aber es lohnt sich offenbar, ergab eine Studie.
Beruf
Es motiviert uns, wenn wir wissen, wofür wir etwas tun. Disziplinierte Menschen sind sehr gut darin, sich diese Klarheit zu verschaffen.