Zweierlei Berührung

Eine Begegnung im Wald. Eine ganz andere im Bus. Wie die Zivilisation das Zwischenmenschliches verändert, beschreibt Schriftsteller Andreas Maier

Die Illustration zeigt zwei Spaziergänger, die aneinander vorbeigehen, und zwei blaue Schatten werfen
Jeder hat sie täglich unzählige Male: Zufällige Begegnungen © Jan Robert Dünnweller

Vor kurzem hatte ich zwei Begegnungen völlig unterschiedlicher Art. Die eine fand im Wald statt, die andere in einem Bus in Frankfurt. Bei beiden ging es um Berührungen.

Zuerst Wald: Bei uns in der Gegend sieht man öfter einen Menschen mit einem großen Dreirad umherfahren. Die Füße sitzen schief auf den Pedalen, die Schuhe klobig geformt, der Mann hat einen Helm auf, schräge Kopfhaltung, überhaupt sitzt er verwinkelt auf dem seltsamen Gefährt, und sein Tempo unterscheidet sich nur wenig von dem einer Schnecke. Vom Sehen kenne ich den Mann seit vielleicht drei Jahren. Manchmal höre ich, wie er mit Vornamen gegrüßt wird: „Hallo ***, und, wieder unterwegs? Ist ja auch schönes Wetter heute!“, oder etwas in der Art.

Im Wald war ich ihm bislang nie begegnet. Vor kurzem also fuhr ich auf dem Fahrrad über meinen Waldweg, hatte es einigermaßen eilig und noch mehr als zehn Kilometer hinter mich zu bringen. Wie ich so vor mich hinfahre, sehe ich von weitem etwas Ungewöhnliches im Graben am Wegrand. Nach ein paar Metern erkenne ich, worum es sich handelt: um den Dreiradfahrer.

Das Bild, das sich mir bot, war Folgendes: Das Dreirad steckte vornüber im Graben, der Mann hatte die Kontrol­le darüber verloren. Er war nicht gänzlich in den flachen Graben gefahren, auch nicht umgestürzt, aber das Rad stand schief und musste herausgezogen werden. Ich sah den hilflos wirkenden Mann über das Fahrrad gebeugt.

„Oje“, dachte ich, bremste und stieg ab.

Huckepack im Wald

Ich fragte, ob ich ihm helfen solle, und stellte fest, dass der Mann offenbar fast nicht sprechen kann. Er schaute mich mit panischem und verzweifeltem Gesicht an. Ich sagte, ich würde ihm helfen, das Rad herauszuziehen.…

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Artikel zum Thema
Gesundheit
Sie steigern ständig ihr Training und leiden unter Entzug, wenn sie es absetzen. Für gar nicht so wenige Menschen wird Sport zur Sucht. Mit der Zeit ruinieren…
Beziehung
Sex zu dritt ist die beliebteste erotische Fantasie – und psychologisch gesehen sehr komplex. Eine Paartherapeutin erklärt, was dabei geschieht.
Gesellschaft
Solange es Menschen gibt, beeinflussen ihre Gefühle, was sie tun und wie sie sich entscheiden. Doch haben unsere Vorgänger – von der Antike bis zur Aufklärung –…
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 7/2022: Sehnsucht
Anzeige
Psychologie Heute Compact 69: Klug durchs Leben
print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Die Persönlichkeitsstörung ist in aller Munde – überall lauern scheinbar selbstverliebte Egomanen. ► Doch wie tickt ein Narzisst wirklich?
Beruf
Viele Menschen fühlen sich erschöpft: zu viele Pflichten, zu viel Druck. Über den Zustand kurz vorm Burn-out – und wie wir uns daraus befreien.