Das Ego hinter dem Ratschlag

Soll man Freunden in Not Tipps geben? Es gibt Wege, wie wir ihnen besser helfen.

Die Illustration zeigt eine Frau, die je einen Kopf eines Freundes in der Hand hält, die ihr raten und Tipps geben, dahinter verbergen sich jedoch unerwünschte Motive
Ein Ratschlag hat viele Motive und Stimmen. © Jan Buchczik

Wie könnten wir nichts dazu sagen? Wir sind verabredet mit der besten Freundin, dem besten Freund und hören, dass Barbara wieder mit demselben Modell Mann anbändelt, das sie schon mehrfach unglücklich gemacht hat. Dass Martin von Anzeichen einer Magersucht bei seiner Tochter berichtet. Dass Isabell bei der Beförderungsrunde in der Software­firma, in der sie arbeitet, wieder einmal übergangen wurde – wie könnten wir nichts dazu sagen? Sind wir das unserer Freundin, unserem Freund nicht…

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Artikel zum Thema
Leben
Woran scheitern Freundschaften? Und wie schließt man neue?
Leben
Haben wir verlernt, wirklich ­zuzuhören? Zwei ­Bücher ­beleuchten die Kunst, seinem Gegenüber mit ungeteilter ­Aufmerksamkeit zu begegnen.
Gesellschaft
Wer hinter Allem böse Machenschaften wittert, schadet damit sich selbst und anderen – das zeigt sich nicht zuletzt in der Covid-Pandemie.
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 5/2020: Männer und ihre Mütter
Anzeige
Psychologie Heute Compact 71: Familienbande
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Die Persönlichkeitsstörung ist in aller Munde – überall lauern scheinbar selbstverliebte Egomanen. ► Doch wie tickt ein Narzisst wirklich?
Beruf
Viele Menschen fühlen sich erschöpft: zu viele Pflichten, zu viel Druck. Über den Zustand kurz vorm Burn-out – und wie wir uns daraus befreien.