Sternenhafte Unerreichbarkeit

Rückblickend sinniert unsere Kolumnistin über ihre pubertäre Schwärmerei für Morten Harket von a-ha.

Die Illustration zeigt ein Mädchen, welches von Morten Harket schwärmt.
Das pubertäre Ich von Mariana Leky schwärmt von Morten Harket. © Elke Ehninger

Meine Mutter entrümpelt ihr Haus und drückt mir eine Kiste in die Arme, auf der „Kindersachen“ steht. Ich vermute Playmobil, aber die Kiste ist bis zum Rand voll mit Morten Harket.

Falls es irgendjemand unvorstellbarerweise nicht wissen sollte: Morten Harket ist der Sänger der norwegischen Popband a-ha, die in den 1980er Jahren Furore machte. Sie mach­te auch in mir Furore. Ich weiß nicht mehr, wie es anfing, aber als Dreizehnjährige war ich überzeugt, dass Morten Harket die Liebe meines…

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Artikel zum Thema
Beziehung
Psychologie und Literatur: Judith Hermann über die unvermeidliche Trennwand zwischen Liebenden – und Momente großer Nähe
Familie
Erst erschreckt man sich. Und dann freut man sich sehr. Psychologie Heute-Kolumnistin Mariana Leky über Aprilscherze in ihrer Familie
Leben
Hämmern, Rattern, Schreien: Die einen blenden Geräusche mühelos aus, die anderen machen sie wahnsinnig. Bei Andreas Maier war es mal so, mal so.
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 1/2020: Bilder der Kindheit
Anzeige
Psychologie Heute Compact 70: Was in schweren Zeiten hilft
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Die Persönlichkeitsstörung ist in aller Munde – überall lauern scheinbar selbstverliebte Egomanen. ► Doch wie tickt ein Narzisst wirklich?
Beruf
Viele Menschen fühlen sich erschöpft: zu viele Pflichten, zu viel Druck. Über den Zustand kurz vorm Burn-out – und wie wir uns daraus befreien.