Eltern, lasst die Lehrer machen!

Lehrkräfte an Grundschulen wissen ein Lied davon zu singen: Zunehmend mischen sich Eltern in das Schulgeschehen ein, kritisieren Unterrichtsmethoden und das Verhalten der Pädagogen. Sie wollen für ihr Kind nur das Beste. Und erreichen das Gegenteil. Denn die Kinder profitieren nicht vom Engagement ihrer Eltern

Eltern, lasst die Lehrer machen!

Lehrkräfte an Grundschulen wissen ein Lied davon zu singen: Zunehmend mischen sich Eltern in das Schulgeschehen ein, kritisieren Unterrichtsmethoden und das Verhalten der Pädagogen. Sie wollen für ihr Kind nur das Beste. Und erreichen das Gegenteil. Denn die Kinder profitieren nicht vom Engagement ihrer Eltern

Drei Punkte werden von Grundschullehrerinnen und -lehrern immer wieder genannt, wenn es um berufliche Belastungen geht: die zunehmende Bürokratisierung ihres Arbeitsfeldes, die neben der Unterrichtsvor- und -nachbereitung viel Zeit kostet, die Zunahme verhaltensauffälliger oder -gestörter Kinder, die sich im Klassenverband kaum noch führen lassen, und schließlich – als historisch vollkommen neues Phänomen – die intensive Einmischung von Eltern in das schulische Geschehen. Geht es um emotionale Belastungen im eigenen Beruf, so steht dieser letzte Punkt ganz oben auf der Liste. Elterliche Einmischungen ins Schul- oder Unterrichtsgeschehen sind jedoch nicht nur zu einem Problem für Lehrkräfte geworden, sie haben auch Auswirkungen auf das emotionale und seelische Gleichgewicht...

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aenean imperdiet ligula ac mi cursus ultricies. Cras vitae porta lectus, at posuere felis. Duis tincidunt ex et arcu euismod iaculis. Nam viverra erat elit, vitae egestas elit rutrum id. Ut ligula tellus, semper viverra ligula sed, lacinia ullamcorper nibh.

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 12/2016: Heimat finden
print

News

Gesundheit
Das Risiko einer depressiven Erkrankung sinkt, wenn man kulturellen Aktivitäten nachgeht, fanden zwei Forscherinnen heraus.
Leben
Wer Probleme mit der Selbstkontrolle hat, wird häufiger Opfer krimineller Internetattacken.
Leben
Offen miteinander zu reden ist nicht immer einfach. Aber es lohnt sich offenbar, ergab eine Studie.