Wir müssen reden

Es gibt Themen, die uns unangenehm sind und die wir am liebsten unter dem Deckel halten. Wenn wir uns zu einem schwierigen Gespräch durchringen, kann das befreiend sein. Aber Vorsicht: Offenheit ist nicht an sich gut

Wir müssen reden

Es gibt Themen, die uns unangenehm sind und die wir am liebsten unter dem Deckel halten. Wenn wir uns zu einem schwierigen Gespräch durchringen, kann das befreiend sein. Aber Vorsicht: Offenheit ist nicht an sich gut

Angeblich leben wir in einer Kultur, in der man über alles offen reden kann. Wir sind so durchpsychologisiert, dass es doch ein Leichtes sein müsste, über Probleme offen und vernünftig zu sprechen. Aber dem ist in Wirklichkeit bei weitem nicht so. Wenn es um intime Fragen oder sogenannte Tabuthemen geht, tun wir uns erstaunlich schwer. Offenheit und Ehrlichkeit sind propagierte Ideale, denen wir nur zu gerne folgen würden. Und doch neigen die meisten Menschen dazu, gewisse Dinge nicht anzusprechen.

„Es gibt keine Zahlen darüber, wie viele Menschen ein Problem mit sich tragen, das sie beunruhigt, einengt, deprimiert, quält, ihnen Schuldgefühle verursacht, Beziehungsstörungen auslöst, ihr Leben bestimmt“, schreibt der Psychotherapeut Uwe Böschemeyer. Aber vermutlich sind es viele, die „es“ einfach nicht über die Lippen bringen.

„Es“ kann dabei vieles sein: der Geiz des Partners, den man...

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aenean imperdiet ligula ac mi cursus ultricies. Cras vitae porta lectus, at posuere felis. Duis tincidunt ex et arcu euismod iaculis. Nam viverra erat elit, vitae egestas elit rutrum id. Ut ligula tellus, semper viverra ligula sed, lacinia ullamcorper nibh.

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 3/2016: Eigensinn
file_download print

News

Gesundheit
Das Risiko einer depressiven Erkrankung sinkt, wenn man kulturellen Aktivitäten nachgeht, fanden zwei Forscherinnen heraus.
Leben
Wer Probleme mit der Selbstkontrolle hat, wird häufiger Opfer krimineller Internetattacken.
Leben
Offen miteinander zu reden ist nicht immer einfach. Aber es lohnt sich offenbar, ergab eine Studie.