An ihren Wahlaussagen sollt ihr sie erkennen!

Haben Parteien eine Persönlichkeit? Tun wir mal so, als ob – und nehmen ihre Wahlprogramme als Persönlichkeitstest. Eine Partei etwa spricht ständig von „müssen“. Eine andere provoziert wütende Reaktionen, gibt sich selbst aber völlig unemotional

An ihren Wahlaussagen sollt ihr sie erkennen!

Haben Parteien eine Persönlichkeit? Tun wir mal so, als ob – und nehmen ihre Wahlprogramme als Persönlichkeitstest. Eine Partei etwa spricht ständig von „müssen“. Eine andere provoziert wütende Reaktionen, gibt sich selbst aber völlig unemotional

In jüngster Zeit wird eine brisante Frage diskutiert: Werden wir manipuliert, indem Wahlwerbung mithilfe von Big Data gezielt an unsere Persönlichkeit angepasst wird? Im folgenden Artikel wollen wir den Spieß umdrehen: Wir schauen uns an, wie sich automatisierte Analyseverfahren nutzen lassen, um stattdessen die Persönlichkeit der Politik zu bestimmen. Schließlich steht die Bundestagswahl vor der Tür und wir damit vor der wichtigen Entscheidung, welche Partei am besten zu uns passt.

Haben Parteien eine Persönlichkeit? Bei uns Menschen beinhaltet die Persönlichkeit alle Eigenschaften im Denken, Fühlen und Verhalten, die uns voneinander unterscheiden. Gehen wir aus uns heraus, oder sind wir zurückhaltend? Machen wir uns häufig Sorgen, oder bleiben wir selbst in stressigen Situationen gelassen? Mittlerweile wissen wir, dass sich Persönlichkeitsmerkmale auch bei diversen Tierarten finden lassen, unter anderem bei Affen, Hunden, Hyänen und sogar Tintenfischen. Auch zwischen politischen Parteien finden sich systematische Unterschiede in Werten und Taten, und diese werden wir kurzerhand als „Persönlichkeit“ auffassen.

Wie aber sollen wir diese Persönlichkeit messen? Politische Parteien füllen ja gemeinhin keine Persönlichkeitsfragebögen aus.

Persönlichkeitsunterschiede spiegeln sich in der Sprache wider. Das zeigte sich beispielsweise in einer Studie des Psychologen Matthias Mehl und seiner Kollegen. Sie...

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 10/2017: Narzissten
file_download print

News

Leben
Eine neue Studie zeigt: Im REM-Schlaf, wenn wir träumen, verarbeiten wir aufrüttelnde Erlebnisse des Tages – es sei denn, wir werden daran gehindert ...
Leben
Ständig denken wir darüber nach, was uns und andere ausmacht: das "wahre Selbst".
Beziehung
Toxische Beziehungen: Wie Partner von Narzissten deren Strategien nachahmen