Was Hänschen nicht lernt …

… lernt Hans nimmermehr, ermahnte die Großmutter. Und sie war auch der Meinung, dass sich Gegensätze anziehen und vier Augen mehr sehen. Was ist dran an den alten Sprichwörtern und Redensarten? Psychologen haben einige davon auf den Prüfstand gestellt

Was Hänschen nicht lernt …

… lernt Hans nimmermehr, ermahnte die Großmutter. Und sie war auch der Meinung, dass sich Gegensätze anziehen und vier Augen mehr sehen. Was ist dran an den alten Sprichwörtern und Redensarten? Psychologen haben einige davon auf den Prüfstand gestellt

„Vier Augen sehen mehr als zwei“, weiß der Volksmund – und die Alltagserfahrungen hinter dieser Redewendung haben dazu geführt, dass sich in vielen Bereichen das Vier-Augen-Prinzip durchgesetzt hat. Im Management, in der Produktion, bei der Überwachung sicherheitsrelevanter Systeme oder bei der Überprüfung ärztlicher Diagnosen sollen damit optimale Entscheidungen gefördert und das Fehler- und Missbrauchsrisiko reduziert werden. Aber funktioniert das wirklich? Bringt das Vier-Augen-Prinzip tatsächlich mehr Genauigkeit und bessere Ergebnisse? Könnte es nicht vielmehr sein, dass sich, sobald die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilt ist, jeder auf den anderen verlässt und dadurch am Ende Sorgfalt und Aufmerksamkeit sogar nachlassen?

Wir nutzen Sprichwörter, um Verhaltensnormen prägnant zu kommunizieren, also klarzumachen, wie man sich in...

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aenean imperdiet ligula ac mi cursus ultricies. Cras vitae porta lectus, at posuere felis. Duis tincidunt ex et arcu euismod iaculis. Nam viverra erat elit, vitae egestas elit rutrum id. Ut ligula tellus, semper viverra ligula sed, lacinia ullamcorper nibh.

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 11/2017: Selbstsabotage
print

News

Leben
Wer Probleme mit der Selbstkontrolle hat, wird häufiger Opfer krimineller Internetattacken.
Leben
Offen miteinander zu reden ist nicht immer einfach. Aber es lohnt sich offenbar, ergab eine Studie.
Beruf
Es motiviert uns, wenn wir wissen, wofür wir etwas tun. Disziplinierte Menschen sind sehr gut darin, sich diese Klarheit zu verschaffen.