Auf der Flucht

Bei einer Fugue bewegen sich Leute von ihrem Zuhause oder Arbeitsort weg und erinnern sich an nichts – über ein rätselhaftes Geschehen

Die Illustration zeigt eine Frau am Lenkrad eines Autos. Ihr Kopf knickt nach vorne und ihre Augen sind geschlossen, weil sich ihr Bewusstsein abgeschaltet hat.
Eine Frau fährt Auto und merkt gar nicht, was sie tut. Bei einer Fugue bewegen sich Leute fort ohne es zu bemerken. Äußerlich scheinen sie dabei geordnet. © Barbara Ott

Im Sommer 2010 haben Forstarbeiter ein entlegenes Waldstück im Harz abgesperrt. Einige Bäume sollen gefällt werden, es besteht Lebensgefahr. Deshalb stoppen sie die Arbeit, als eine junge Frau durch das Sperrgebiet läuft. Sie macht einen verwirrten Eindruck: Sie weiß weder, wie sie heißt, noch, wo sie herkommt. Als die Arbeiter sie ins Krankenhaus bringen wollen, bricht sie in Panik aus. Widerwillig lässt sie sich schließlich zu einem Arzt begleiten. „Ich hatte Glück. Wenn der Wald…

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Artikel zum Thema
Leben
Mentaltechnik gegen das Alleinsein oder gefährliches Spiel mit Halluzinationen? Über Erwachsene, die sich imaginäre Begleiter herbeifantasieren.
Gesellschaft
Zu Zeiten Freuds war Hysterie die häufigste psychische Erkrankung. Dann verschwand sie von der Bildfläche. Wo hat sie sich versteckt?
Gesellschaft
Der Mediziner David Kindermann berichtet von seiner Arbeit mit Menschen, die vor Krieg, Verfolgung, Gewalt oder Misshandlung geflohen sind
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 12/2018: Der Ex-Faktor
Anzeige
Psychologie Heute Compact 70: Was in schweren Zeiten hilft
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Die Persönlichkeitsstörung ist in aller Munde – überall lauern scheinbar selbstverliebte Egomanen. ► Doch wie tickt ein Narzisst wirklich?
Beruf
Viele Menschen fühlen sich erschöpft: zu viele Pflichten, zu viel Druck. Über den Zustand kurz vorm Burn-out – und wie wir uns daraus befreien.