Psychotherapie bei Behinderung: Eine Behandlung der Seele

Wenn Menschen mit eingeschränkter Intelligenz psychisch erkranken, äußert sich das oft anders - und auch die Psychotherapie muss andere Wege gehen.

Die Illustration zeigt die Umrisse eines älteren Mannes der auf ein buntes Durcheinander schaut, unter anderem auf einen gelben Mann, mit Musiknoten
Bei Menschen mit geistiger Beeinträchtigung werden ungewöhnliche Verhaltensweisen oft einfach der Behinderung zugeordnet. © Magda Wel

Anfangs verspürte Benjamin Holland nur ein Unbehagen, wenn er sein Badezimmer betrat. Dabei blieb es aber nicht. Bald war er nicht mehr in der Lage, zu duschen oder die Toilette zu benutzen, den Raum überhaupt zu betreten. „Ich hatte große Angst, dass die Wände auf mich zukommen und mich erdrücken“, berichtet der 32-Jährige.

Holland litt an einer Phobie, der häufigsten psychischen Störung in Deutschland, an der jeder Vierte im Laufe seines Lebens erkrankt. Angststörungen wie diese…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 3/2022: Burn on
Anzeige
Psychologie Heute Compact 75: Selbstfürsorge