A​kzeptieren, wie es ist​

Viele Zumutungen unseres Lebens wollen wir nicht aushalten müssen. Aber nicht jedes Problem ist lösbar. Manchmal hilft nur Akzeptanz.

Akzeptieren, wie es ist: in den Stürmen des Lebens nicht immer ganz einfach. ©Stephan Schmitz

Akzeptieren, wie es ist

Ob es um einen verregneten Urlaub, eine ­alltägliche ­Enttäuschung, eine Beziehungskrise oder schwerwiegende ­Verluste geht – solcherlei „Zumutungen“ wollen wir nicht­ ­aushalten müssen. Aber nicht jedes Problem ist lösbar. Wenn das Leben mit uns Achterbahn fährt, hilft manchmal nur Akzeptanz

Illustration zeigt eine Frau, die ihr Schicksal akzeptiert
Akzeptieren, wie es ist: in den Stürmen des Lebens nicht immer ganz einfach.

Das kann nicht sein. Das darf nicht sein.“ Diese Sätze gingen Kathrin Schmelzer(Name geändert) durch den Kopf, als ihr befristeter Vertrag als Leiterin eines Sozialprojekts mit Schülern auslief. Die 38-Jährige konnte nicht verstehen, warum man ihr, die gut gearbeitet hatte und im Team beliebt war, beim Träger keine neue Stelle anbot. Wochenlang diskutierte sie mit ihrer Chefin, beschwerte sich bei Freunden und Kollegen über die Ungerechtigkeit. In dieser Zeit bewarb sie sich nirgendwo anders, fühlte sich einfach zu gekränkt. Einige Monate war sie in der Krise, zerstritt sich mit vielen ihrer Kollegen, zog sich immer mehr zurück. Sie weigerte sich zu akzeptieren, dass ihr Vertrag nicht verlängert wurde.

So wie Kathrin Schmelzer...

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aenean imperdiet ligula ac mi cursus ultricies. Cras vitae porta lectus, at posuere felis. Duis tincidunt ex et arcu euismod iaculis. Nam viverra erat elit, vitae egestas elit rutrum id. Ut ligula tellus, semper viverra ligula sed, lacinia ullamcorper nibh.

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 5/2018: Akzeptieren, wie es ist
print

News

Leben
Wer Probleme mit der Selbstkontrolle hat, wird häufiger Opfer krimineller Internetattacken.
Leben
Offen miteinander zu reden ist nicht immer einfach. Aber es lohnt sich offenbar, ergab eine Studie.
Beruf
Es motiviert uns, wenn wir wissen, wofür wir etwas tun. Disziplinierte Menschen sind sehr gut darin, sich diese Klarheit zu verschaffen.