Männer weinen heimlich

Ein richtiger Mann hat keine seelischen Probleme. Diesem Bild versuchen viele Männer zu entsprechen. Doch zu­nehmend entdecken Forscher: Depressionen und Essstörungen sind keine typischen Frauenkrankheiten mehr

Männer weinen heimlich

Ein richtiger Mann hat keine seelischen Probleme. Diesem Bild versuchen viele Männer zu entsprechen. Doch zu­nehmend entdecken Forscher: Depressionen und Essstörungen sind keine typischen Frauenkrankheiten mehr

Nennen wir ihn Marc Kühn. Kühn war ein normaler Teenager, bis er mit 17 Jahren eine Depression entwickelte und erheblich an Gewicht – Kummerspeck – zulegte. Als mit viel Sport und immer weniger Essen die Pfunde purzelten, geriet er jedoch in eine unaufhaltsame Abwärtsspirale. Er wog schließlich nur noch 45 Kilogramm bei einer Körpergröße von 1,80 Meter. Der Alltag wurde zusehends schwieriger, der Körper machte nicht mehr mit. Glücklicherweise überredete ihn seine an Bulimie erkrankte Schwägerin, eine Beratungsstelle an der örtlichen Uniklinik aufzusuchen. Dort diagnostizierte ihm der Arzt eine Magersucht, und auch seine Depression war nicht geheilt. „Die Scham war am Anfang schon groß. Ich dachte immer, an einer Essstörung erkranken doch nur weibliche Models“, erinnert sich der heute 28-Jährige.

Tatsächlich werden die meisten psychischen Krankheiten bei Frauen diagnostiziert. Von der Depression sind laut den Zahlen des Robert-Koch-Instituts etwa doppelt so viele Frauen wie Männer betroffen; pro Jahr wird bei acht Prozent der Frauen und vier Prozent der Männer eine solche Krankheit festgestellt. Auch Angst- und Essstörungen gelten als „typisch weiblich“. Nur jede zwölfte...

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aenean imperdiet ligula ac mi cursus ultricies. Cras vitae porta lectus, at posuere felis. Duis tincidunt ex et arcu euismod iaculis. Nam viverra erat elit, vitae egestas elit rutrum id. Ut ligula tellus, semper viverra ligula sed, lacinia ullamcorper nibh.

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

print

News

Leben
Wer Probleme mit der Selbstkontrolle hat, wird häufiger Opfer krimineller Internetattacken.
Leben
Offen miteinander zu reden ist nicht immer einfach. Aber es lohnt sich offenbar, ergab eine Studie.
Beruf
Es motiviert uns, wenn wir wissen, wofür wir etwas tun. Disziplinierte Menschen sind sehr gut darin, sich diese Klarheit zu verschaffen.