Alles zu meiner Zeit

Im Leben kommt es nicht nur darauf an, was man tut, sondern auch wann. Vieles gelingt uns mit dem richtigen Timing besser.

Im Alltag kommt es sehr auf gutes Timing an. © Inga Israel

Alles zu meiner Zeit

Im Leben kommt es nicht nur darauf an, was man tut, sondern auch wann. Gutes Timing ist dabei keine Glückssache, sondern hängt von verschiedenen Faktoren ab – biologischen, kulturellen und persönlichen. Wie uns vieles mit dem richtigen Timing besser gelingt

Wenn man Leonard Bernstein glaubt, gibt es nur einen einzigen Moment, den Bruchteil einer Sekunde, der für den Start eines Konzerts genau richtig ist. „Da ist die Wartezeit“, schreibt der 1990 verstorbene Stardirigent in seinem Buch The Joy of Music, „während sich das Orchester vorbereitet und seine Kräfte sammelt, der Dirigent seinen ganzen Willen und seine Kraft auf das vorliegende Werk konzentriert, das Publikum zur Ruhe kommt und der letzte Husten verstummt. Nicht mehr das kleinste Rascheln eines Programmheftes; die Instrumente sind bereit und – bang! Das ist es. Eine Sekunde später ist es zu spät.“

Musiker wissen, wie wichtig Timing ist. Nicht nur beim Zeitpunkt, wenn die erste Note erklingt, sondern auch bei Rhythmus, Tempo und Pausen. Glücklicherweise kommt es bei den meisten Entscheidungen und Aktivitäten im Alltag nicht auf einen Sekundenbruchteil an. Dennoch spielt die richtige Zeitgestaltung in vielen Lebensbereichen eine bedeut­same Rolle. Nicht nur was und wie man etwas tut, sondern auch wann, wie schnell und wie lange, bestimmt, wie erfolgreich und zufrieden man ist.

Anders als Musiker machen wir uns über Zeitfragen jedoch meist relativ wenig Gedanken oder schieben sie beiseite, weil wir nicht wissen, wie wir sie beantworten sollen. Viele Leute meinen, das richtige Timing für eine Aktivität oder eine Entscheidung zu bestimmen sei zwecklos, sagt Stuart…

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Artikel zum Thema
Leben
Zum Lernen einer Fremdsprache müssen Sie nicht unbedingt Grammatik pauken: 5 ungewöhnliche Methoden zum angenehmeren Lernen.
Gesellschaft
Auf einmal kommt es Schlag auf Schlag: Nach der Ausbildung stehen junge Menschen vor einer Flut von Herausforderungen. Berufseinstieg, eigener Haushalt,…
Beziehung
Auch in langjährigen Beziehungen sollte es eine „Sehnsuchtsspannung“ geben, sagt der Berliner Paartherapeut Wolfgang Krüger. Fehlt sie, ist das Zusammenleben…
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 8/2018: Alles zu meiner Zeit
Psychologie Heute Compact 64: Trauer und Verlust
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Leben
Selbstunsicher, bindungsängstlich, überfordernd: Viele Menschen stecken von Kindheit an in einem Schema fest. Wie entkommt man der Falle?
Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Familie
Wie reagieren Kinder und Jugendliche auf Corona? Im Interview spricht eine Expertin über typische Symptome – zum Beispiel Zwänge. ​