Ich bin ein Anhang

Mariana Leky erzählt in ihrer Kolumne von einem Abiturtreffen, zu dem sie Max begleitet. Was ist aus Michaela mit dem seidenen Haar geworden?

Illustration zeigt Frau mit langen Haaren und andere Figuren
Wie ist das, wenn man 30 Jahre später die Frau trifft, in die man unglücklich verliebt war? © Elke Ehninger

Mein Freund Max war noch nie bei einem Abiturtreffen. Nun jährt sich sein Abitur zum 25. Mal. Ich habe ihn überredet, zu dem dazugehörigen Fest zu fahren – und dafür muss ich jetzt mit. Man soll „mit Anhang“ kommen, und da Max derzeit keinen Anhang hat, soll ich mich zur Verfügung stellen.

Auf der Zugfahrt in Max’ Heimatstadt erzählen wir uns Schulzeitgeschichten. Max erzählt von seinem Chemielehrer, der bei einem Experiment seinen Daumen verlor. Daraufhin, erzählt Max farbenfroh, wurde…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 10/2018: Geschwister
Anzeige
Psychologie Heute Compact 76: Menschen lesen