Vom Wandel einer Rolle

Noch nie hatten Großeltern so viele Freiheiten im Kontakt mit ihren Enkeln. Ihre Rolle ist neu, doch die Themen sind die alten.

Eine hippe und stylische Großmutter schiebt ihr Enkelkind im Kinderwagen spazieren
Oma sein nach meiner Fasson! © Frauke Ditting

Jedes Wort, das sie sprach, war voll Güte und Anstand, Duldung und Liebe“, so schrieb der Dichter und Politiker Gottfried Keller im 19. Jahrhundert über seine Großmutter. Auch andere große Literaten haben ihren Großeltern ein Denkmal gesetzt, etwa Johann Wolfgang von Goethe, Jean-Paul Sartre oder Thomas Bernhard. Oft transportieren ihre Zeilen ein klassisches Bild: von der gutmütigen, großherzigen Oma, die den Kindern Geschichten vorliest und heiße Suppe serviert. Von dem weisen,…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Artikel zum Thema
Familie
Künstliche Befruchtung, Adoption, Alkoholprobleme: Themen wie diese werden in vielen Familien totgeschwiegen. Mitunter werden Geheimnisse über Generationen…
Familie
Gemeinsame Mahlzeiten sind der Inbegriff einer intakten Familie. Worauf es ankommt, wenn das Essen uns auch psychisch stärken soll.
Gesellschaft
Extravertiert und kommunikativ sein gilt im Westen als Ideal – in bestimmten Indigenen Gemeinschaften sind diese Eigenschaften alles andere als erwünscht.
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 10/2019: Passiv-Aggressiv
Anzeige
Psychologie Heute Compact 72: Neuanfänge
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Erektionsprobleme, Schmerzen, Lustlosigkeit: Viele Menschen haben Probleme beim Sex. Die zehn häufigsten Ursachen – und was dagegen hilft.
Beziehung
Nach einem Konflikt wünschen wir uns, dass uns verziehen wird. Wolfgang Schmidbauer erläutert, warum das einer Konfliktlösung im Weg stehen kann.
Beziehung
Wenn der Partner sich immer öfter abwertend verhält, stellt sich die Frage, wie man Liebe wieder ins Gleichgewicht bringt – oder hinter sich lässt.