Soll ich eingreifen oder nicht?

Warum tun Menschen nichts, wenn anderer belästigt wird? Psychologin Anna Baumert über Zivilcourage und die besten Strategien in bedrohlichen Situationen.

Stop, bis hierhin und nicht weiter! Zivilcourage kann man trainieren. ©Getty

„Wenn ich nicht eingreife – wer dann?“

Ich bin klein, nur eine Frau, der da drüben steht viel näher dran: Es gibt viele Ausreden, warum Menschen nichts tun, wenn ein anderer belästigt wird. Psychologin Anna Baumert über Zivilcourage und die besten Strategien in bedrohlichen Situationen

Frau Dr. Baumert, gab es eine Situation, in der Sie couragiert eingeschritten sind?

Ja, als ich am Bahnhof mitbekam, wie ein Mann zwei Mädchen mit rassistischen Bemerkungen beleidigte. Ich war aufgebracht und habe recht laut reagiert. Dabei vergaß ich jedoch, Umstehende mit einzubeziehen, ihnen zu erklären, was ich eben gehört hatte und warum mich das empört. Aus heutiger Sicht weiß ich, dass ich da einiges falsch gemacht habe, abgesehen von der richtigen Entscheidung, mich einzumischen.

Wie sollte man sich in so einem Fall besser verhalten?

Es ist oft klüger, eine direkte Konfrontation mit dem Täter zu vermeiden und sich stattdessen an das oder die Opfer zu wenden, in diesem Fall an die beiden Mädchen. Ich hätte sie etwas fragen können, ganz banal, ob sie wissen, wann der nächste Zug fährt oder wo der Kiosk ist – also ein Gespräch...

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aenean imperdiet ligula ac mi cursus ultricies. Cras vitae porta lectus, at posuere felis. Duis tincidunt ex et arcu euismod iaculis. Nam viverra erat elit, vitae egestas elit rutrum id. Ut ligula tellus, semper viverra ligula sed, lacinia ullamcorper nibh.

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 8/2018: Alles zu meiner Zeit
file_download print

News

Leben
Wer Probleme mit der Selbstkontrolle hat, wird häufiger Opfer krimineller Internetattacken.
Leben
Offen miteinander zu reden ist nicht immer einfach. Aber es lohnt sich offenbar, ergab eine Studie.
Beruf
Es motiviert uns, wenn wir wissen, wofür wir etwas tun. Disziplinierte Menschen sind sehr gut darin, sich diese Klarheit zu verschaffen.