Die Forscherin, die Stereotype entschlüsselt

Porträt der Psychologin Susan Fiske: Ihre Kindheit in einem Multikulti-Viertel Chicagos. Ein Karriererückschlag. Warum sie manche einschüchtert.

Die renommierte Psychologin und Princeton-Professorin Susan Fiske, steht im roten Regenmantel und rotem Hut an ihrer roten Eingangstür
Susan Fiske erforscht mit Leidenschaft, wie Menschen über andere denken und welche Stereotype sie dabei leiten. © Jürgen Frank

Ich erreiche Susan Fiske in Jamaica, Vermont, einem Ort mit rund 1000 Einwohnern, drei Autostunden nordwestlich von Boston. Normalerweise wohnt die 68-Jährige während des Semesters in New Jersey, wo die Professorin an der ehrwürdigen Princeton University „Psychologie und öffentliche Angelegenheiten“ lehrt. Doch als wir uns in Coronazeiten zum Gespräch verabreden, findet der Unibetrieb noch immer weitgehend aus der Ferne statt. Und so haben Fiske und ihr Mann die letzten Monate an ihrem…

Sie wollen den ganzen Artikel downloaden? Mit der PH+-Flatrate haben Sie unbegrenzten Zugriff auf über 2.000 Artikel. Jetzt bestellen

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 8/2021: Sich wieder nah sein
Anzeige
Psychologie Heute Compact 75: Selbstfürsorge