Alle werden so denken wie ich

Wir glauben gern, andere würden eines Tages unsere Meinung teilen. Aber das ist ein Denkfehler, der uns träge macht, sagen Psychologen.

Eines Tages werden alle so denken wie ich

Häufig sind wir anderer Meinung als unsere Mitmenschen, etwa bei Fragen zu Politik und Wissenschaft. Doch wenn wir unsere eigene Sichtweise für richtig und objektiv halten, neigen wir zugleich zu einem Denkfehler, fanden Psychologen jetzt heraus: Wir sind überzeugt davon, dass auch andere die Dinge eines Tages so sehen werden wie wir selbst. US-amerikanische Forscher bestätigten das Phänomen in mehreren Experimenten mit Teilnehmern aus den USA, China und Europa und nennen es „belief in a favorable future“ (BFF).

„BFF ist in kollektivistischen Kulturen wie China, in denen der Konsens eine zentrale Rolle spielt, vermutlich ausgeprägter als in individualistischen“, so das Team. Die Forscher stellen außerdem fest, dass dieser Glaube an eine für uns günstige Zukunft eine Schattenseite hat: „Weil der Einzelne glaubt, seine Meinung werde sich ohnehin durchsetzen, ist er politisch und gesellschaftlich weniger engagiert.“ Menschen verharren dann womöglich in einer unzuträglichen Situation und denken irrtümlicherweise, der andere ändere später einmal seine Meinung, heißt es.

Todd Rogers u. a.: The belief in a favora-ble future. Psychological Science, 2017. DOI: 10.1177/0956797617706706

Artikel zum Thema
Leben
RESILIENZ: Die aktuelle Weltlage bereitet uns allen Sorgen – doch wir können unsere Unsicherheitskompetenz verbessern und so besser damit umgehen.
Gesellschaft
Sie sind so alt wie die Menschheit. Manchmal glauben wir an sie, obwohl sie nachweislich falsch sind. Doch welche psychologischen Faktoren stecken hinter der...
Gesellschaft
Warum glauben manche Menschen an Verschwörungstheorien? Die Gründe dafür liegen in der Evolution, meint der Psychologe Jan-Willem van Prooijen.
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 12/2017: Beziehungsfähig!
Anzeige
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Gesundheit
Manche Menschen werden aggressiv, wenn andere essen oder laut atmen. Woher die Geräuschempfindlichkeit kommt und was man dagegen tun kann.
Leben
In bewegten Zeiten wie diesen sind wir dünnhäutiger als sonst. Wie grenzen wir uns von Gefühlsturbulenzen ab – und bleiben gerade dadurch zugewandt?​
Beziehung
Buchbesprechung: Bärbel Wardetzki zeigt Wege aus der narzisstischen Beziehungsfalle.