Was heißt hier alt?

Vergessen Sie, was Sie bislang über das Altwerden gedacht haben. Die neue Psychologie dieser Lebensphase zeigt: Wir werden heute anders und besser alt als die Generationen vor uns. Und: Die Alten gibt es nicht mehr

Was heißt hier alt?

Vergessen Sie, was Sie bislang über das Altwerden gedacht haben. Die neue Psychologie dieser Lebensphase zeigt: Wir werden heute anders und besser alt als die Generationen vor uns. Und: Die Alten gibt es nicht mehr

Als ich vor ein paar Monaten aus der Straßenbahn aussteigen wollte, stand eine Gruppe Jugendlicher vor der sich öffnenden Tür, und einer von ihnen sagte laut und deutlich mit Blick auf meine Person: „Lass zuerst einmal die alten Leute aussteigen.“ Und ich dachte: Nanu, so wirst du jetzt mit deinen 62Jahren also wahrgenommen. Ich hatte meinen senior moment, wie das in der Forschung genannt wird. Bin ich dankbar dafür? Nein, es ist mir eher unangenehm. Lehne auch ich mein eigenes Alter ab? Ich glaube schon, und ich spüre heimlichen Stolz, wenn jemand sagt: „Was, Sie sind schon über 60? Das hätte ich aber nicht gedacht!“

Obwohl Altersforscher, bin auch ich natürlich nicht gefeit vor negativen Altersstereotypen. Diese sind ziemlich tief in uns allen verankert. Doch neueste psychologische Befunde legen nahe, dass sich unser Verständnis vom Altern in Zukunft gravierend verändern wird. Das liegt auch daran, dass wir heute über umfassende wissenschaftliche Erkenntnisse verfügen, die auf Längsschnittstudien mit sehr langen Beobachtungszeiträumen beruhen. So liegen erst seit kurzem Ergebnisse vor, die unterstreichen, wie wichtig unsere eigenen Bewertungen des Älterwerdens für den Verlauf des Alterns und sogar für die Länge des Lebens sind. Der banale Satz „Ich bin so alt, wie ich mich fühle“ ist inzwischen wissenschaftlich belegt. Auch wird zunehmend deutlich: Das junge Alter, also etwa zwischen dem 60. und dem 80. Lebensjahr, muss heute im Sinne einer qualitativ völlig neuen Lebensphase gedeutet werden.

Wir haben eine lange und sichere Lebenserwartung

Es ist eine fast revolutionäre Botschaft: Menschen werden in historisch relativ kurzer Zeit immer älter. In Deutschland liegt die Lebenserwartung bei Geburt für Männer derzeit bei rund 79Jahren, für Frauen bei rund 83Jahren. In dem...

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 5/2017: Nichts zu bereuen!
file_download print

News

Leben
Manche lesen ein Buch zwei Mal oder schauen sich einen Film nochmals an. Das ist gar nicht langweilig, fanden Psychologen in einer Studie heraus.
Leben
Wenn wir lächeln, steigt unsere Stimmung. Dies bestätigte eine Metaanalyse mit gut 11.000 Teilnehmern.
Leben
Was wir natürlich finden, hat mit tatsächlicher Natur nur zum Teil zu tun, ergab eine Befragung von 1400 britischen Parkbesuchern.