Ist doch nur Spaß!

Die Psychologie hat den Humor als wichtige Wohlfühlquelle entdeckt. Lachen ist für viele Lebenslagen die beste Medizin. Allerdings gilt das nicht grundsätzlich. Es gibt Humor, der gar nicht lustig ist, sondern uns selbst und anderen schaden kann

Ist doch nur Spaß!

Die Psychologie hat den Humor als wichtige Wohlfühlquelle entdeckt. Lachen ist für viele Lebenslagen die beste Medizin. Allerdings gilt das nicht grundsätzlich. Es gibt Humor, der gar nicht lustig ist, sondern uns selbst und anderen schaden kann

Als feststand, dass Donald Trump die US-Präsidentenwahl gewonnen hatte, meinte der amerikanische Komiker Stephen Colbert noch in der Wahlnacht, dass Lachen angesichts dieses Ergebnisses die beste Medizin sei. Denn: „Man kann nicht gleichzeitig lachen und Angst haben“, sagte er. Aber ist es wirklich eine gute Idee, den Schrecken der Welt mit Humor zu begegnen? Sollte man nicht ruhig eine Weile lang erschrocken und entsetzt sein, bevor man die Angst weglacht? Verlieren wir nicht unsere Wut und unsere Widerstandskraft, wenn wir uns darüber amüsieren, wie Putin, Erdogan und Co. ihr satirisches Fett wegbekommen? Andererseits: Lachen befreit und hilft, handlungsfähig zu bleiben. Vertreter der positiven Psychologie sehen im Humor eine wertvolle Charakterstärke mit positiven Folgen für die mentale Gesundheit. Der Volksmund, der schon lange weiß, dass Lachen die beste Medizin ist, hat Rückendeckung aus der Wissenschaft bekommen.

Die Liste der erforschten positiven Auswirkungen von Humor ist eindrucksvoll: Lachen unterstützt körperliche und psychische Genesungsprozesse, stärkt die Abwehrkräfte, gibt Selbstvertrauen, erhöht die Konzentration, fördert Kreativität, Motivation, Neugier und Freude am Leben. Zudem hilft...

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 8/2017: Ich lass mir Zeit!
file_download print

News

Beziehung
Bei der Partnerwahl sind wir berechenbarer, als wir glauben – mit einer Ausnahme
Leben
Menschen denken sehr unterschiedlich über das Träumen. Doch kaum jemand steht Träumen gleichgültig gegenüber.
Gesundheit
Ob die Integration von Geflüchteten gelingt, hängt auch vom seelischen Zustand der Betreffenden ab.