„Leben wir vielleicht zu lange?“

Kann man mit 90 Jahren überhaupt noch glücklich sein? Man kann! Doch wenn der Tod naherückt, wird es oft trüb in der Seele. Der Heidelberger Alternsforscher Hans-Werner Wahl hat ermutigende, aber auch nachdenklich stimmende Erkenntnisse über die letzte Phase des Lebens gewonnen

„Leben wir vielleicht zu lange?“

Kann man mit 90 Jahren überhaupt noch glücklich sein? Man kann! Doch wenn der Tod naherückt, wird es oft trüb in der Seele. Der Heidelberger Alternsforscher Hans-Werner Wahl hat ermutigende, aber auch nachdenklich stimmende Erkenntnisse über die letzte Phase des Lebens gewonnen

Herr Professor Wahl, Sie sind Alterns- und Lebenslaufpsychologe. Was bedeutet das eigentlich?

Ich beschäftige mich mit unterschiedlichen Themen des Älterwerdens, die alle etwas mit unseren psychologischen Leistungen und unserem Erleben zu tun haben. Beispielsweise haben wir untersucht: Wie steht es um unser Wohlbefinden ganz spät im Leben, also im hohen Alter?

Ich vermute mal, dass es diesen Menschen nicht besonders gutgeht.

Das glauben viele. Sie meinen, dass alle Hochaltrigen depressiv sind und tief im Befindlichkeitskeller. Das ist Unsinn. Wir haben beispielsweise in einer Längsschnittstudie Menschen zwischen 80 und 89 über acht Jahre hinweg untersucht. Dabei entdeckten wir etwas Überraschendes: Das Wohlbefinden bei vielen dieser sehr alten Menschen ist auch nach all diesen Jahren immer noch hoch. Und das hat Gründe. Diese Menschen haben ja einen langen Weg hinter sich. Sie haben dabei gelernt, ihr Wohlbefinden immer wieder zu regenerieren. Sie wissen, was ihnen guttut und was nicht.

Vielleicht ist es auch eine Sache der Einstellung, also wie man die Dinge bewertet, die einem im Leben widerfahren?

Ja, das ist etwas ganz Zentrales. Wie interpretieren wir unser Leben, wenn die Zeit begrenzter wird? Wir verbringen heute ungefähr ein Viertel unseres Lebens in der...

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 4/2016: Mitten im Leben
file_download print

News

Leben
Welche Tipps würden Sie ihrem jüngeren Selbst geben? Eine Studie zeigt, was Menschen im Rückblick bewegt und was vor Reue schützt.
Beziehung
Toxische Beziehungen: Wie Partner von Narzissten deren Strategien nachahmen
Gesundheit
Warum fühlt es sich so erleichternd an, wenn man Tränen vergießt? Australische Forscher haben eine biologische Erklärung gefunden.