Die Kapitäninnen der Familien

Laut einer aktuellen Befragung lastet die Verantwortung für das Wohl der Kinder noch immer fast nur auf den Müttern.

Mütter haben oft noch immer die Verantwortung dafür, dass das Familienleben rund läuft. Unter dieser alleinigen Zuständigkeit für das Familienmanagement leiden Mütter, fanden US-amerikanische Forscherinnen heraus. Sie werteten aus einer eigenen früheren Befragung Daten von 393 verheirateten oder in fester Beziehung lebenden Müttern aus. 88 Prozent von ihnen berichteten, sich wegen ihrer alleinigen Verantwortung für das Familienmanagement leer und antriebslos zu fühlen und unzufrieden mit ihrem Leben zu sein. Zudem gaben sie auch an, in ihrer Ehe oder Beziehung nicht glücklich zu sein.

Die Befragung zeigte, was genau die Frauen belastete: Es war die alleinige Verantwortung dafür, dass sich die Kinder stets wohlfühlten, ihr Alltag gut geplant war, dass immer eingekauft und geputzt war. Nur ein kleiner Teil der Befragten gab an, allein für die Finanzen verantwortlich zu sein. Diese Frauen waren dadurch nicht gestresst, aber besonders unzufrieden mit ihren Partnerschaften.

Ariane Wetzel

Lucia Ciciolla, Suniya S. Luthar: Invisible household labor and ramifications for adjustment: Mothers as captains of households. Sex Roles, 2019

Artikel zum Thema
Gesellschaft
US-Forscherin Jean Twenge über eine verunsicherte Generation von Jugendlichen, die ständig online sind.
Familie
Neue Väter braucht das Land! Doch die geteilte Verantwortung erfordert auch von den Müttern ein Umdenken.
Gesellschaft
Hatten Frauen DDR aufregenderen Sex als in der BRD? US-Professorin Kristen Ghodsee ist davon überzeugt. Über Orgasmen und Ökonomie.
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 5/2019: Bin ich gut genug?
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Gesundheit
Manche Menschen werden aggressiv, wenn andere essen oder laut atmen. Woher die Geräuschempfindlichkeit kommt und was man dagegen tun kann.
Leben
In bewegten Zeiten wie diesen sind wir dünnhäutiger als sonst. Wie grenzen wir uns von Gefühlsturbulenzen ab – und bleiben gerade dadurch zugewandt?​
Beziehung
Buchbesprechung: Bärbel Wardetzki zeigt Wege aus der narzisstischen Beziehungsfalle.