Zurücktreten, bitte!

Wenn wir uns begrüßen, signalisieren wir Nähe – per Handschlag, mit einer Umarmung. Seit Corona ist das tabu. Wie geht Begrüßung ohne Körperkontakt?

Die Illustration zeigt zwei Personen, die sich freundschaftlich begrüßen
Ob nun Umarmung oder Handschlag – vornehmlich westliche Begrüßungen funktionieren über Körperkontakt – und das ist problematisch. © Karsten Petrat

Es ist noch nicht allzu lange her, da haben wir unsere Freunde zur Begrüßung umarmt, unsere Verwandten geküsst und den Kolleginnen die Hände geschüttelt. Doch nun gilt das Gebot des Abstandhaltens. Seither leben wir in einer Welt der Berührungsarmut. Aber wie geht Begrüßung ohne Berührung überhaupt? Und wird sich der körperliche Kontakt vielleicht sogar dauerhaft als verzichtbar erweisen?

Letzteres ist schwer vorstellbar. Berührung beim Grüßen ist viel mehr als nur eine flüchtige,…

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Artikel zum Thema
Leben
Jemand legt ganz beiläufig seine Hand auf unsere – und schon finden wir ihn sympathisch? Kann passieren.
Leben
Vorsätze fassen wir mit dem festen Willen, sie auch umzusetzen. Neue Forschungserkenntnisse zu Gewohnheiten können dabei helfen.
Gesellschaft
Keine leichten Zeiten für unsere Konzentration: Die digitale Ära überflutet uns mit Reizen und zwingt uns zum Multitasking. Wie können wir unsere Aufmerksamkeit…
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 1/2021: Sehnsucht nach Verbundenheit
Anzeige
Psychologie Heute Compact 70: Was in schweren Zeiten hilft
print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Die Persönlichkeitsstörung ist in aller Munde – überall lauern scheinbar selbstverliebte Egomanen. ► Doch wie tickt ein Narzisst wirklich?
Beruf
Viele Menschen fühlen sich erschöpft: zu viele Pflichten, zu viel Druck. Über den Zustand kurz vorm Burn-out – und wie wir uns daraus befreien.