Tierisch klug

Viele Tiere können viel mehr, als wir ihnen bislang zugetraut haben. Erst allmählich beginnt die Kognitionswissenschaft herauszufinden, wie weitreichend ihre geistigen Fähigkeiten sind. Was bedeutet das? Löst sich der prinzipielle Unterschied zwischen Mensch und Tier langsam auf?

Tierisch klug

Viele Tiere können viel mehr, als wir ihnen bislang zugetraut haben. Erst allmählich beginnt die Kognitionswissenschaft herauszufinden, wie weitreichend ihre geistigen Fähigkeiten sind. Was bedeutet das? Löst sich der prinzipielle Unterschied zwischen Mensch und Tier langsam auf?

Tiere sind erstaunlich klug. Zahlreiche Arten verfügen über verblüffende geistige Fähigkeiten, die erst langsam entdeckt werden. Und es gibt nur einen einzigen Grund für diese späte Entdeckung: Viele Jahrhunderte lang hat man Tieren einfach nichts zugetraut. Einige Beispiele für tierische Klugheit: Schimpansen haben eine Idee davon, was im Kopf ihrer Artgenossen vor sich geht, und sie verfügen ansatzweise über ein Verständnis von Ursache-Wirkung-Zusammenhängen. Auch Krähen sind besonders intelligente Tiere. Sie nutzen zum Beispiel Drähte, die sie gezielt verbiegen, um an Futter zu kommen. Eichhörnchen legen systematisch Vorräte an. Grüne Meerkatzen verwenden drei verschiedene Alarmrufe, um vor Leoparden, Schlangen und Adlern zu warnen; jeder Alarmruf löst dabei ein unterschiedliches Verhalten aus. Viele Menschenaffen...

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Aenean imperdiet ligula ac mi cursus ultricies. Cras vitae porta lectus, at posuere felis. Duis tincidunt ex et arcu euismod iaculis. Nam viverra erat elit, vitae egestas elit rutrum id. Ut ligula tellus, semper viverra ligula sed, lacinia ullamcorper nibh.

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 11/2017: Selbstsabotage
file_download print

News

Gesundheit
Das Risiko einer depressiven Erkrankung sinkt, wenn man kulturellen Aktivitäten nachgeht, fanden zwei Forscherinnen heraus.
Leben
Wer Probleme mit der Selbstkontrolle hat, wird häufiger Opfer krimineller Internetattacken.
Leben
Offen miteinander zu reden ist nicht immer einfach. Aber es lohnt sich offenbar, ergab eine Studie.