Die Kraft des Verzeihens

​Vergeben fällt nicht leicht. Doch die Mühe lohnt sich: Wer vergibt, lässt die Kränkungen hinter sich – und erlebt eine neue Freiheit.

Es ist schwer, aber es lohnt sich: Verzeihen hilft loszulassen. © Frauke Ditting

Die Kraft des Verzeihens

Dem Exmann vergeben, der einen betrog, oder der Schwester, die einen immer kleingemacht hat? Das fällt nicht leicht. Doch die Mühe lohnt sich. Denn wer vergibt, der lässt die Kränkungen hinter sich. Und erlebt eine neue Freiheit

Ein Familientreffen, wie schön. Für Tanja Randler* das erste Wiedersehen mit ihrer Schwester Laura*, seit diese sieben Jahre zuvor mit ihrem Mann nach Australien gezogen war. Die ersten gemeinsamen Stunden der Schwestern mit ihren Eltern, Cousinen und Tanten in dem alten hessischen Dorf ihrer Jugend waren richtig nett. Bis es um die Kindertage ging.

„Weißt du noch, wie wir dich damals in die Scheune gesperrt haben?“, fragte Laura ihre Schwester lachend. „Du hattest es echt nicht leicht mit mir“, kicherte sie und tätschelte Tanjas Hand. Ihre Mutter lachte. Tanja lächelte. Aber sie hätte heulen können. So, dachte sie, war es immer. Laura war der Liebling, egal was sie anstellte. Und sie hatte diesen Joker stets gnadenlos eingesetzt. Was lange her schien, war plötzlich ganz nah. Verdrängt vielleicht – aber unvergessen. „Du musst schon entschuldigen“, prustete Laura, als sie gleich noch eine weitere Anekdote erzählte. Musste sie das? Tanja merkte: Sie konnte es nicht.

Verzeihung. Entschuldigen Sie bitte. Bei den Kleinigkeiten des Alltags, wenn wir uns den Weg durchs Gedränge bahnen, jemandem unabsichtlich auf den Fuß treten oder ihn anrempeln, gehen uns diese Worte leicht von den Lippen. So beiläufig, dass wir nicht einmal mehr darüber nachdenken, was sie...

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 9/2018: Die Kraft des Verzeihens
file_download print

News

Leben
Welche Tipps würden Sie ihrem jüngeren Selbst geben? Eine Studie zeigt, was Menschen im Rückblick bewegt und was vor Reue schützt.
Gesellschaft
Eine Studie zeigt, wie Frust zu ungesundem Essen führt – und wie man sich dank einer Übung zum Wohlbefinden mit weniger Kalorien begnügt.
Gesellschaft
Digital lesen wir oberflächlicher, wie eine neue Studie zeigt – doch es kommt aufs Genre an.