Dem Schicksal ausgeliefert?

Wir tun alles, um unsere Welt beherrschbar zu machen. Und doch kann uns das Schicksal treffen. Medizinethiker Giovanni Maio über unseren Umgang damit.

Ein junger, behinderter Sportler hat einen Basketball in der Hand und steht mit seinem Rollstuhl auf dem Spielfeld und meistert sein schweres Schicksal
Ein schweres Schicksal hat diese Basketballspieler ereilt. So gehen wir mit Schicksalsschlägen um. © DEEPOL by plainpicture/Peter Muller

Herr Maio, was ist das überhaupt, Schicksal?

Schicksal ist die Anerkenntnis dessen, dass es etwas gibt, was sich dem Entscheidungs- und Verfügungsbereich des Menschen entzieht. Und das betrifft jeden. Wir Menschen sind ja alle mehr Schicksal als Wahl: Unsere Existenz ist das Resultat der Entscheidungen anderer. Wir sind in eine bestimmte Welt und in eine bestimmte Epoche hineingeworfen, die wir uns nicht ausgesucht haben. Raum und Zeit unserer Existenz sind uns vorgegeben.

Wir sind alle…

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Artikel zum Thema
Gesundheit
Welcher Lebensstil hält uns gesund? Vermeintlich sichere Erkenntnisse haben sich als falsch erwiesen. Immer positiv denken sein? Hilft nur scheinbar!
Gesundheit
Was macht Menschen gegenüber Schicksalsschlägen resilient? In einem Buch legt eine erkrankte Ärztin dar, was ihr geholfen hat.
Familie
In der erzählenden Jugendliteratur wimmelt es von beschädigten jungen Frauen. Warum ist ihr Schicksal für junge Mädchen so anziehend?
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 8/2020: Emotional durchlässig
Anzeige
Psychologie Heute Compact 70: Was in schweren Zeiten hilft
print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Die Persönlichkeitsstörung ist in aller Munde – überall lauern scheinbar selbstverliebte Egomanen. ► Doch wie tickt ein Narzisst wirklich?
Beruf
Viele Menschen fühlen sich erschöpft: zu viele Pflichten, zu viel Druck. Über den Zustand kurz vorm Burn-out – und wie wir uns daraus befreien.