Der Geist aus dem Phi

Haben Tiere Bewusstsein? Ja, meint der Schlafforscher Giulio Tononi. Seiner „Phi-Theorie“ zufolge entsteht es aus durch Integration von Informationen.

Ein Kind steht vor einem Aquarium im Zoo und schaut auf einen Belugawal, der ihn bewusst ansieht und ihn anzulachen scheint
Die Differenzierung zwischen Mensch und Tier wird immer schwieriger. Vielleicht haben sogar Tiere ein Bewusstsein. © Mike Tauber/Getty Images

Christof Koch lehnt sich weit aus dem Fenster. Ganz weit! In der Manier eines Science-Fiction-Autors prophezeit er: „Das Internet oder Computersysteme könnten eines Tages bewusst werden.“ Oder „aufwachen“, wie er sagt. „Stellen Sie sich ein Computersystem vor, das dafür gebaut wurde, ein Land immer gleichmäßig gut mit Strom zu versorgen“, sagt er. Und nun stelle man sich weiter vor, dieses System hätte eine Art von subjektivem Empfinden: Wenn der Strom fließt und alle Haushalte versorgt sind, fühlt sich das gut an. Doch wenn aus irgendeinem Grund die Stromversorgung zusammenbricht, ist dem System furchtbar elend zumute, und es setzt alles daran, dass die Dinge wieder ins Lot kommen.

Diplomatensohn Christof Koch, aus Deutschland stammend, ist Hirnforscher. Viele Jahrzehnte lang arbeitete er am renommierten California Institute of Technology in Pasadena, heute forscht er am Allen Institute for Brain Science in Seattle. Sein langjähriger Mentor war Francis Crick, der zusammen mit James Watson die Struktur der DNA entdeckte, dafür den Nobelpreis erhielt und sich dann für den Rest seiner wissenschaftlichen Laufbahn der Hirn- und Bewusstseinsforschung zuwandte. Christof Koch begleitete ihn auf diesem Weg. Koch gilt heute als einer der renommiertesten Bewusstseinsforscher weltweit.

„Bewusstsein ist überall und seit Jahrmillionen“, meint der 57-Jährige und spielt auf die Tierwelt an. Er ist nicht der einzige Forscher, der nicht länger nur dem Menschen, sondern auch vielen Tieren ein subjektives Erleben zugesteht. Im vergangenen Jahr traf sich Koch im britischen…

Den kompletten Artikel können Sie bei uns kaufen oder freischalten.

Artikel zum Thema
Gesellschaft
Der Jurist Roberto Andorno und der Bioethiker Marcello Ienca fürchten: Neurowissenschaften und Neurotechnologie könnten eines Tages genutzt werden, um unsere…
Gesundheit
„Hirnjogging macht uns schlau“, „Hirnforscher können unsere Gedanken lesen“, „Das Gehirn von Männern und Frauen ist unterschiedlich verdrahtet“: Hirnmythen wie…
Gesellschaft
Computerprogramme steuern Autos, komponieren Musikstücke, sprechen mit uns und sagen unser Verhalten vorher. Werden künstliche Intelligenzen uns eines Tages…
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute 7/2014: Geheimnisse
Psychologie Heute Compact 66: Meine Wohnung und ich
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Leben
Sorgenschleifen können sich verselbstständigen und großen Einfluss auf unser Leben haben.
Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Warum sind wir so gehetzt? Wir haben ein Gespür für den Geldwert, nicht aber für den Zeitwert unseres Tuns. Wie wir unseren Zeitwohlstand mehren.