Das ideale Selbst der Perfektionisten

Warum können Menschen, die zu Perfektionismus neigen, so schwer zufrieden sein?

Perfektionistinnen und Perfektionisten streben ständig nach einem Ideal-Selbst. Ihre Gedanken kreisen unablässig darum, dieses zu erreichen. Zudem wollen sie auch in den Augen anderer als stets perfekt gelten. Diese in der psychologischen Forschung oft beschriebenen Eigenschaften von Perfektionisten belegen die kanadische Psychologin Taryn Nepon und ihr Team in drei Studien mit insgesamt 922 Teilnehmenden, alle Studierende an Universitäten. Die Forschenden sehen in diesem Grübeln einen Schlüsselmechanismus, der zu verstehen helfe, warum Perfektionistinnen so schwer zufrieden sein können.

Ein Mechanismus, der krank macht 

Mithilfe verschiedener Perfektionismusskalen wurden die Probandinnen und Probanden eingeschätzt und unter anderem gefragt, woran sie in verschiedenen Situationen häufig dachten. Bei den perfektionistischen Versuchspersonen zeigte sich das intensive Streben nach einem idealen Selbstbild für die Bereiche „Studium“, „Freundschaft“ und „Selbstverbesserung“. Außerdem erbrachte eine der Studien eine erste Bestätigung dafür, dass es das intensive gedankliche Kreisen um das Ideal-Selbst ist, das das Risiko von Perfektionisten erhöht, an Depressionen und Burnout zu erkranken.

Artikel zum Thema
Gesellschaft
Immer mehr Jungen verletzen sich selbst. Das liegt an dem Spannungsfeld, in dem sie heute aufwachsen, sagt Sozialwissenschaftler Harry Friebel.
Leben
Sehnsucht ist am stärksten, wenn sie etwas symbolisiert, das gerade fehlt. Alexandra Freund über ein bitter-süßes Gefühl, das wir brauchen.
Leben
Zufriedenheit erscheint vielen als Resignation, geht aber häufig einher mit dem wahren Glück, dem Seelenfrieden. Wie können wir zufrieden werden?
Dieser Artikel befindet sich in der Ausgabe: Psychologie Heute Compact 68: Entdecke dich selbst
Psychologie Heute Compact 70: Was in schweren Zeiten hilft
file_download print

Die Redaktion empfiehlt

Beziehung
Zweifel an der eigenen Beziehung sind eine große Belastung – für den Partner und insbesondere den Betroffenen.
Leben
Die Persönlichkeitsstörung ist in aller Munde – überall lauern scheinbar selbstverliebte Egomanen. ► Doch wie tickt ein Narzisst wirklich?
Beruf
Viele Menschen fühlen sich erschöpft: zu viele Pflichten, zu viel Druck. Über den Zustand kurz vorm Burn-out – und wie wir uns daraus befreien.